24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.06.2014 / pjg Mobilansicht
A-Junioren-Niederrheinliga-Qualifikation:
SV 19 Straelen - VfB Homberg 2:0 (1:0)
Es war die allerletzte Chance für unsere A-Junioren, den Klassenerhalt in der Niederrheinliga zu schaffen, das heutige Entscheidungsspiel gegen den SV 19 Straelen: Nach knapp vermiedenem Direktabstieg - die von Trainer Jörg Ostwald zu Saisonbeginn angepeilte direkte Qualifikation war zu keiner Zeit in Reichweite - und dem zweiten Platz hinter der SSVg. Velbert in der Relegation durfte man als zweitbester Gruppenzweiter noch einmal ran. Doch die finale Partie auf der Platzanlage des TuS Preußen Vluyn ging gegen Straelen 0:2 (0:1) verloren, das Homberger Team tritt in der kommenden Saison in der Leistungsklasse an.

Als verantwortlicher Trainer stand Fatmir Bunjaku an der Seitenlinie, der mit seinen C-Junioren eine tolle Saison hingelegt hat. Viel ändern konnte er nicht mehr, es standen kaum Trainingseinheiten zur Verfügung, einige Spieler waren bereits im Urlaub - daß sich Bunjaku trotz der widrigen Umstände zur Verfügung stellte, verdient größten Respekt.

Ein frühes Gegentor - ein Sonntagsschuß der Marke "Tor des Monats" von Jannis Pütz - brachte das Team um Kapitän Thorsten Kogel, der in der neuen Saison zum Oberliga-Kader gehören wird und heute im wahrsten Sinn des Wortes vorbildlich agierte, auf die Verliererstraße. In Anwesenheit vieler Homberger - vom Jugend- über den Seniorenvorstand bis hin zu Oberliga-Trainer Günter Abel, den Verantwortlichen der zweiten Mannschaft, Jürgen Spicker und Dietmar Carstens, sowie vielen, vielen Fans - versuchten die Gelb-Schwarzen im zweiten Durchgang, das Blatt zu wenden. Die Chancen waren da, vor allem bei zwei Lattentreffern innerhalb weniger Sekunden rauften sich die VfB-Sympathisanten die Haare. Doch das heiß ersehnte Tor fiel in der Nachspielzeit auf der anderen Seite: Der eingewechselte Stefan Hüpen sicherte seinem Team endgültig den Klassenerhalt und besiegelte den Abstieg des VfB Homberg.


     
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «