22.11.2017: TSV Heimaterde U17w - Duisburger FV 08 U17w (cso sammelt einen Ground)
24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
Mobil

Grounds

2017/2018 (64)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1041)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

28.06.2014 / pjg Mobilansicht
Freundschaftsspiel:
VfB Homberg - MSV Duisburg 0:1 (0:0)
Zum ersten Vorbereitungsspiel auf die Saison 2014/2015 gab sich heute Drittligist MSV Duisburg im PCC-Stadion des VfB Homberg die Ehre, bei unfreundlichen äußeren Bedingungen entsprach die Zuschauerzahl nicht den Erwartungen: 879 Besucherinnen und Besucher waren beim Stadtderby zugegen.

Nach gerade mal einer Trainingseinheit konnte VfB-Trainer Günter Abel nur einen Mini-Kader aufbieten, wegen Verletzungen, Urlaub oder Sperren standen sechzehn Spieler - darunter drei Torhüter und der morgen für die A-Jugend auflaufende Thorsten Kogel - zur Verfügung. Personell lief es schlecht: Eric Holz verließ mit einer Platzwunde früh das Feld, nach 70 Minuten mußte der eingewechselte Torwart Martin Hauffe gar mit der Trage vom Platz gebracht werden - im PCC-Stadion kamen schlechte Erinnerungen an das Verletzungspech der Vorsaison auf. (Aktuelle Informationen zur Verletzung von Hauffe liegen derzeit nicht vor.)

Sportlich begannen die Gastgeber wie die Feuerwehr: Der Anstoß führte zum ersten Angriff und einem Foul im MSV-Strafraum an Neuzugang Hakan Dönmez. Der Angreifer schoß selbst, vergab aber. Im weiteren Verlauf der Partie erwiesen sich die Gelb-Schwarzen weitgehend auf Augenhöhe mit den Profis, auch wenn die Gäste die besseren Chancen hatten. Doch alle drei VfB-Keeper erwiesen sich als Meister ihres Faches, das späte Gegentor war für Youngster Fabian Groß, der in der Schlußphase mehrere spektakuläre Paraden zeigte, unhaltbar. Vor dem MSV-Tor vergaben Hakan Dönmez und Ognjen Petrovic die vielversprechendsten Möglichkeiten. In der Nachspielzeit nutzte Christopher Schorch per Kopf eine Ecke von Kevin Wolze zum Siegtreffer.

Auf der Pressekonferenz gratulierte MSV-Coach Gino Lettieri dem VfB Homberg zu einem guten Spiel und sprach dem verletzten Martin Hauffe die besten Genesungswünsche aus. Mit dem Auftritt seines Teams war Lettieri zufrieden. VfB-Trainer Günter Abel dankte den "Zebras" für ihr Kommen und äußerte sich dann äußerst positiv über die Stärke seiner eigenen Truppe: "Wir haben erst einmal trainiert, können im Gegensatz zum MSV kaum auswechseln - das war ein gelungenes Spiel heute. Wir danken dem MSV Duisburg, daß er heute den Weg an den Rheindeich gefunden hat, und wünschen dem Team alles Gute. Der MSV gehört mindestens eine Klasse höher."

In einer Woche geht der Reigen der Homberger Vorbereitungsspiele beim VfB Korschenbroich weiter.

VfB Homberg: Weigl (46. Hauffe, 75. Groß) - Attris, Hastedt, Polk, Rölver (46. Kowalski) - Timm, Holz (5. Dügencioglu), Erbay (88. Kogel), Petrovic - Dönmez. Sogolj

Tor: 0:1 (94.) Schorch

Besonderes Vorkommnis: Dönmez scheitert mit Foulelfmeter an Ratajczak (2.)

Zuschauer: 879


       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «