26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.05.2014 / cso Mobilansicht
Regionalliga West:
Rot-Weiss Essen - Sportfreunde Siegen 1:0 (0:0)
Stimmung entschädigt für alles

Oft genug hatte der Schreiber dieser Zeilen seinem englischen Groundhopping-Kollegen von diesem seltsamen viertklassigen Fußballverein aus dem Essener Norden erzählt, der auf mehr Zuschauer und mehr Stimmung als so mancher Zweitligist stolz sein kann. Beim letzten Saisonspiel der Regionalliga West war es dann so weit, und putajumperon betrat mit dem Blog und einigen Freunden erstmals das Stadion Essen.

Dass die Leistung der Roten in den letzten Wochen, wenn nicht gar Monaten, arg gelitten hatte, hatte sich auch in ETB-affinen Kreisen herumgesprochen, und da bei den Sportfreunden Siegen alle Zeichen auf einen radikalen Umbruch stehen, waren die Erwartungen an die spielerischen Darbietungen nicht allzu hoch. RWE begann die Partie mit einem Abseitstor von Samuel-Marian Limbasan, doch die Hoffnungen auf launigen Sommerfußball zerschlugen sich in der Folge mehr und mehr. Die Zuschauer auf der Westtribüne hatten dennoch ihren Spaß an sich selbst und feierten Rot-Weiss mehr als neunzig Minuten lang ununterbrochen mit Choreographien und Sprechchören - nicht ganz ernstgemeinte waren am Ende einer Saison zum Vergessen allerdings auch dabei. Sechs Minuten vor der Pause köpfte Ex-ETBer Mark Zeh nach Flanke von links knapp über den von Phlipp Kunz gehüteten bzw. eher verwalteten RWE-Kasten und sorgte so für die erste nennenswerte Aktion der Gäste aus dem Siegerland, die sich im Laufe der zähen ersten Halbzeit vielleicht einen Hauch mehr Spielkontrolle erarbeitet hatten.

Kurz vor dem Ende erlöste Innenverteidiger Jérôme Propheter die ohne die ständige Aktion auf den Rängen wahrscheinlich längst eingeschlafenen Zuschauer mit seinem Abstaubertor nach Eckball. Ein Freistoß von Tim Hermes touchierte kurz darauf die Latte, und so hatte die Partie schließlich doch noch etwas an Format zugelegt. Dem Publikum war es - wie auch der neunte Platz, den RWE schlussendlich belegt - herzlich egal, und es widmete seine Aufmerksamkeit lieber Holger Lemke, der in Zivilkleidung seinen Abschied von der Hafenstraße nahm.

RWE: Kunz - Dombrowka, Laletin, Propheter, Hermes - Limbasan, Heppke (65.´ Ivancicevic), Nakowitsch (54.´ Wingerter), Arenz - Koep (89.´ Denker), Platzek.

SF Siegen: Dauth - Papaefthimiou (56.´ Koronkiewicz), Weber, Schadeberg (46.´ Verkoelen), Eichmeier - Dej, Zeh, Grebe, Bouadoud - Hettich (69.´ Glowacz), Maouel.

Tore: -/ 1:0 (81.´) Propheter.

Schiedsrichter: Florian Visse (SC Hörstel)

Zuschauer: 6.792
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «