24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.05.2014 / cso Mobilansicht
Kreispokalendspiele der Jugendmannschaften:
Kreis Essen Nord/West
== D-JUGEND ==

SG Essen-Schönebeck - Spvg. Schonnebeck 3:2 n.N. (1:1)

SGS mit Glück zum Sieg

Als klarer Favorit ging die in der Leistungsklasse verlustpunktfreie D-Jugend der SG Schönebeck ins Kreispokalfinale gegen Gastgeber Spvg. Schonnebeck. 6:2 und 2:0 hatten die Schönebecker die Duelle in der Liga gewonnen, und alles andere als ein Sieg schien mehr als unwahrscheinlich.

Angetrieben von der großartigen Kulisse am Schetters Busch aus etwa 100 Zuschauern, Trommeln, Rasseln, Fanfaren und Sprechchören war es aber die Spvg. Schonnebeck, die das Spiel machte. Bereits nach zwei Minuten hätte es, als nach einer Flanke von Tom Holz ein Riesenchaos in der SGS-Defensive entstand, 1:0 stehen müssen, doch es sprang weder bei dieser Aktion, noch bei einem Freistoß von Kapitän und Neu-ETBer Niklas Nett, noch bei einem Sololauf von Lmar Habib Zählbares heraus. Erst nach zwanzig Minuten belohnten sich die Grün-Weißen mit dem Führungstreffer: Niklas Nett spielte aus dem Mittelfeld heraus Philipp Gedenk an; der Schönebecker Torwart Alexander, der nach der Sommerpause ebenfalls zum Uhlenkrug wechseln wird, wehrte Gedenks Versuch noch ab, war gegen den Abstauber von Jan Hillemann aber machtlos.

Nach dem Wechsel hatte der Favorit von der Ardelhütte sich und seine Nerven dann besser im Griff und konnte nach einem von Tom Holz verschuldeten Handelfmeter in Person von Nico Bolzin neun Minuten vor dem Ende ausgleichen. Im Neunmeterschießen hielt SGS-Keeper Alexander gleich drei Versuche und sicherte seiner Equipe somit einen durchaus schmeichelhaften Kreispokalsieg 2014.

Tore: 0:1 (19.´) Hillemann/ 1:1 (51.´/ HE) Bolzin.

Schiedsrichter: Maurice Kirchner (Vogelheimer SV)


== C-JUGEND ==

DJK Adler Frintrop - Ballfreunde Bergeborbeck 3:5 n.E. (1:1)

Bergeborbeck gelingt Überraschung

Einen deutlichen Favoriten gab die in der Niederrheinliga zehntplacierte U15 von Adler Frintrop gegen die klassentieferen Ballfreunde Bergeborbeck nur auf dem Papier und in der Anfangsphase ab.

Nicht einmal 50 Sekunden waren vergangen, als Adler-Kapitän Jan Glaser nach unwiderstehlichem Lauf auf der rechten Außenbahn im Bergeborbecker Strafraum unsanft zu Fall gebracht wurde. Glaser selbst übernahm die Verantwortung für den fälligen Elfmeter und brachte seine Equipe vom Punkt aus in Front. Ein brillanter Pass von Lucas Toepelt auf Jan Glaser hätte kurz darauf beinahe das 2:0 eingeleitet, doch Sinan Can Begkondu brachte seinen Körper noch zwischen Ball und Tor.

Nach dieser Aktion verebbte der Frintroper Spielfluss zusehends: Lange Bälle zur Überbrückung des Mittelfelds waren das einzige und am Ende zu simple Mittel, das der Elf von Marco Brockschmidt und Stefan Goralski gegen den Tabellenzweiten der Leistungsklasse von nun an einfiel. Die Ballfreunde Bergeborbeck, die mit ihrem Kapitän Lars Peukert einen rustikalen Libero hatten, machten spielerisch manches besser und hatten durch Ex-ETBer Ozan Onur aus spitzem Winkel eine erste gute Chance auf den Ausgleich. Dieser fiel schlussendlich sieben Minuten vor der Pause, als niemand Shawn Simon bei seinem Sololauf über den halben Platz angreifen wollte.

In der zweiten Hälfte blieb die Partie weiter ausgeglichen, und beide Teams taten sich schwer, nennenswerte Aktionen herauszuspielen. Die beste hatte noch Adler Frintrop, als Simon Goralski eine Flanke von Sebastian Küch am Tor vorbeiköpfte. Für ein rüdes Foul an Küch forderte das Frintroper Lager zudem eine Hinausstellung, doch der gute Schiedsrichter Daniel Schierok beließ es bei einer gelben Karte.

Im Elfmeterschießen belohnten sich die Ballfreunde Bergeborbeck dann für ihre beherzte Leistung und gewannen dank zweier Paraden von Sinan Can Begkondu verdient mit 4:2.

Tore: 1:0 (1.´/ FE) Glaser, 1:1 (28.´) Simon/ -

Schiedsrichter: Daniel Schierok (SG Essen-Schönebeck)


== B-JUGEND ==

DJK Adler Frintrop - DJK SG Altenessen 4:2 (3:0)

Adler U17 mit bester Leistung des Tages

Zu einer klaren Angelegenheit geriet das Kreispokalfinale für die B-Jugend von Adler Frintrop. Die DJK SG Altenessen, in der Leistungsklasse als Dritter gleich hinter Adler placiert, fand über achtzig Minuten hinweg kein Mittel gegen die körperlich wie technisch bärenstark Elf vom Wasserturm.

Schon nach vier Minuten hätte es nach Querpass von Yannick Reiners auf Jan-Philipp Schäfers 1:0 stehen müssen, doch Schäfers setzte den Ball über das SGA-Tor. Kurz darauf der gleiche Spielzug, nun aber Malte Schneemann auf Yannick Reiners, und Adler ging in Führung. Ein Freistoß von Malte Schneemann, eher als Flanke auf den zweiten Pfosten gedacht, besorgte unter gütiger Mithilfe des Altenessener Torwarts Anas El Aidouni das 2:0; ein feiner Spielzug, initiiert von Innenverteidiger Christos Tsikrikas, wunderbar über den ganzen Platz vorgetragen und abgeschlossen von Felix Ohters entschied das Spiel nach nicht einmal dreißig Minuten.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Oliver-Joel Kerkhoff auf Zuspiel von Tiago Correira Pereira auf 4:0, Thomas Spiegelhoff traf einmal die Latte, und die Frintroper Auswechselspieler begannen bereits tiefenentspannt mit dem Sonnenbad an der Seitenauslinie. Die DJK SG Altenessen kam erst in der Schlussphase, begünstigt von einigen Unachtsamkeiten und Abstimmungsproblemen bei Adler Frintrop zu guten Chancen und konnte durch Ex-ETBer Niklas Strenger und Nico Nowack noch auf 4:2 verkürzen, ohne freilich den Erfolg der Quietschgrünen vor mittlerweile 200 Zuschauern ernsthaft in Gefahr bringen zu können.

Tore: 1:0 (8.´) Reiners, 2:0 (21.´) Schneemann, 3:0 (27.´) Ohters/ 4:0 (55.´) Kerkhoff, 4:1 (73.´) Strenger, 4:2 (75.´) Correira Pereira.

Schiedsrichter: Christian Schwerdtfeger (DJK Wacker Bergeborbeck)


== A-JUGEND ==

Spvg. Schonnebeck - TuSEM Essen 1:0 (1:0)

Zähe Kost zum Abschluss

Moralisch unterstützt von ihrem "ganz alten" Mannschaftskameraden Alexander Golz, der in der Parallelveranstaltung des Kreises Essen Süd/Ost mit seiner FC Kray U19 - genau wie im Halbfinale der ETB Schwarz-Weiß - im Elfmeterschießen den SF Niederwenigern unterlegen war, machte sich TuSEM, Tabellenfünfter der Leistungsklasse, im letzten Spiel des Tages daran, die 0:6-Scharte aus dem jüngsten Punktspiel gegen die Spvg. Schonnebeck auszumerzen.

Es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine enge, aber alles andere als hochklassige Partie mit Chancen für beide Seiten. Ein Versuch von Schonnebecks Mehmet Ekinci aus spitzem Winkel strich um Zentimeter am langen Pfosten vorbei, und TuSEMs Christopher Schmidt verfehlte nach Ecke von Dominik Tautz ebenfalls nur knapp das Tor. Dann wieder die Gastgeber, und TuSEM-Kapitän Luca Salhöfer, aus seiner Zeit beim ETB noch bestens bekannt, musste auf der Linie gegen Kevin Leidgen klären. Kurz vor der Pause fehlte Christopher Schmidt, der nach Ballgewinn von links in den Sechzehner eingedrungen war, der Blick für den freistehenden Maximilian Reimann. Quasi mit dem Halbzeitpfiff brachte dann Joshua Windelschmidt eher unglücklich als absichtlich SVS-Stürmer Hüseyin Ünal am Strafraumeck zu Fall; Schiedsrichter Dustin Bruns entschied auf Elfmeter, und Ünal selbst verwandelte sicher zum 1:0 für die Hausherren.

Das Bemühen, den Rückstand noch aufzuholen, kann man der TuSEM-Elf um Luca Salhöfer für die zweite Halbzeit nicht absprechen, doch leider neutralisierten sich die beiden Teams weitgehend auf niedrigem Niveau, sodass es fortan und bis zum Ende der fünfminütigen Nachspielzeit - bedingt durch die Schonnebecker Wechselorgie - beim Sieg für die Schwalben blieb.

Tore: 1:0 (45.´/ FE) Ünal/ -

Zeitstrafe: Ünal (84.´/ Meckern)

Schiedsrichter: Dustin Bruns (DJK Einracht Borbeck)
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «