24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

13.04.2014 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - PSV Wesel-Lackhausen 1:0 (1:0)
Ein mäßiges Oberliga-Spiel hat der VfB Homberg heute gegen Schlußlicht PSV Wesel-Lackhausen verdient 1:0 (1:0) gewonnen, Pascal Nimptsch erzielte nach einer halben Stunde das Tor des Tages. Damit haben die Gelb-Schwarzen ihre beeindruckende Heimserie ausgebaut und sind auf den achten Tabellenplatz geklettert.

VfB-Trainer Günter Abel änderte die Startaufstellung gegenüber dem 2:2 beim VfB Speldorf: Albert Gashi rückte in die Innenverteidigung, der frischgebackene Vater Dennis Konarski und Gianni Giorri spielten außen in der Viererkette und Pascal Nimptsch stürmte neben Almir Sogolj, Ognjen Petrovic und Janis Timm blieben draußen. Die erste Aktion hätte gleich die Führung für die Gastgeber bringen können, Almir Sogolj vergab knapp. Ein Kopfballtor von Thomas Schlieter wurde wegen einer Abseitsstellung zurecht nicht anerkannt (17.), nach einer starken Einzelaktion von Jura Adolf klärte Jim Grimm auf der Linie (25.). Dann paßte Tolga Dügencioglu aus zentraler Position diagonal auf die rechte Seite zu Pascal Nimptsch, der seine Gegenspieler abschütteln konnte und auch PSV-Keeper Patrick Erhart keine Chance ließ: Es stand nach 30 Minuten 1:0. Dügencioglu hätte wenig später nach Zuspiel von Almir Sogolj nachlegen können, doch Wesels Kapitän Björn Assfelder klärte mit einem langen Bein. Nach einem langen Ball auf Jura Adolf konnte Lars Klein Hitpaß retten, so daß es mit der knappen, aber hochverdienten VfB-Führung zum Pausentee ging.

Nach dem Seitenwechsel kämpften die Gäste, die vor einer Woche noch 0:11 bei den Sportfreunden Baumberg untergegangen waren, aufopferungsvoll weiter, das Team von Trainer Roger Rütter überzeugte kämpferisch zu einhundert Prozent. Auch wenn es nach einem 20-Meter-Freistoß von Kapitän Assfelder in der 47. Minute vor dem Homberger Tor "ein bißchen gefährlich" wurde - die Musik spielte in der anderen Hälfte. Thomas Schlieters Paß auf Tolga Dügencioglu nutzte der Youngster zu einer Ablage für Almir Sogolj, dessen Direktschuß aber weit über das Tor flog. Nachdem Pascal Nimptsch im Strafraum zu Fall kam und kein Pfiff ertönte, hämmerte Oguzhan Cuhaci den Ball weit über die Latte. Ein weiter Einwurf von Dennis Konarski führte zu einem Gewühl vor dem Gästetor, am Ende rollte der Ball am rechten Pfosten vorbei (60.). Auf der anderen Seite war Gianni Giorri nach einem Freistoß von Niklas Egeling auf dem Posten und leitete sofort den Gegenangriff ein, wieder kam Nimptsch im 16er zu Fall, wieder ertönte kein Pfiff. Nachdem Nimptsch - nach entschlossener Vorarbeit von Cengizhan Erbay - und Almir Sogolj mit einer Einzelaktion scheiterten, wurde es kurz vor Schluß vor dem VfB-Tor interessant: Nachdem Albert Gashi den Schuß des eingewechselten Hassan Hamazoglou abblocken konnte, parierte Dominik Weigl den Nachschuß von Lars Klein Hitpaß (86.). Wenig später führte ein Assfelder-Freistoß zu einer Ecke, Kevin Kirsteins Schußversuch wurde wieder ins Toraus gelenkt. Nach der dritten Ecke in Folge verhinderte Dominik Weiglk mit einer Glanzparade gegen Necati Güclü den Ausgleich, im Gegenzug versprang Ognjen Petrovic nach Zuspiel von Janis Timm der Ball frei vor PSV-Torwart Erhart.

Günter Abel meinte unmittelbar nach dem Abpfiff: "Das war ein knapper Sieg gegen einen schwachen Gegner, ich hätte mir gewünscht, daß wir das eine oder andere Tor mehr machen. Das ist uns leider nicht gelungen - und wenn es dann ganz dumm läuft, bekommt man noch ein Gegentor. Die drei Punkte zählen heute, sonst nichts."

Weiter geht es am Ostermontag bei den Sportfreunden Baumberg.

VfB Homberg: Weigl - Konarski, Schlieter, Gashi, Giorri - Dügencioglu (91. Petrovic) , Cuhaci, Erbay, Adolf (77. Hotoglu) - Nimptsch (81. Timm) , Sogolj

Tor: 1:0 (30.) Nimptsch

Schiedsrichter: Tim Brüster (SG Kaarst)

Zuschauer: 200


       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «