24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

26.03.2014 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
TuRU Düsseldorf - VfB Homberg 0:1 (0:0)
Mit dem ersten Auswärtssieg der Rückrunde hat der VfB Homberg heute den positiven Trend der letzten Wochen bestätigt: Das 1:0 bei TuRU Düsseldorf war glücklich, aber nicht unverdient. Das Tor des Tages erzielte Cengizhan Erbay im Anschluß an einen Freistoßhammer von Almir Sogolj. Damit haben die Homberger die Landeshauptstädter auch im dritten Aufeinandertreffen dieser Saison (zweimal Oberliga, einmal Pokal) ohne Gegentreffer geschlagen.

Mit Dennis Konarski in der Innenverteidigung sowie Tolga Dügencioglu und Jura Adolf als hängenden Außenstürmern ließ VfB-Trainer Günter Abel sein Team beginnen. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und die besseren Gelegenheiten. Am gefährlichsten wurde es in der 22. Minute, als Jose-Miguel Lopez Torres sich über rechts durchsetzen konnte und an Dominik Weigl scheiterte, Gianni Giorri lenkte anschließend den Ball zur Ecke und verhinderte so die Nachschußchance. Almir Sogolj vergab per Kopf nach einer Flanke des starken Youngsters Tolga Dügencioglu (41.), auf der anderen Seite verpaßte Lopez Torres nach einer Flanke von Marko Nikolic das Tor knapp. So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff des erfreulich souveränen Unparteiischen Jonas Höhn - auch die Linienrichter waren heute über jeden Zweifel erhaben - war es wieder Dügencioglu, der die erste Homberger Chance einleitete. Fünf Minuten später hieß es 0:1: Nach einem Foul an Jura Adolf hämmerte Almir Sogolj - heute Kapitän als Vertreter des erkrankten Sunay Acar - den Ball auf das Tor, Torwart Bjoern Nowicki konnte den Ball nicht festhalten und Cengizhan Erbay stand goldrichtig. Im weiteren Verlauf des Spiels gab es Gelegenheiten auf beiden Seiten, der fehlerfrei haltende Dominik Weigl verhinderte zehn Minuten vor dem Abpfiff den möglichen Ausgleich gegen den eingewechselten Engin Cicem. Ansonsten hatte man nicht den Eindruck, daß die Düsseldorfer ein Tor erzielen könnten, bei Homberger Kontern - über Jura Adolf, Janis Timm oder Oguzhan Cuhaci - wurde es brenzliger. Doch es tat sich zahlenmäßig nichts mehr, nach 90 Minuten konnten die Gäste im Schein des trüben "Flutlichts" an der Feuerbachstraße jubeln.

Auf der Pressekonferenz meinte Günter Abel: "Wir waren heute kämpferisch stark, haben gut gestanden und nicht viel zugelassen. Wir haben auf die eine Situation gewartet, die das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden kann. Nachdem wir in Führung lagen, hätten wir besser kontern und ein zweites Tor nachlegen müssen." Sein Kontrahent Frank Zilles sah es so: "Es ist ärgerlich, so ein Spiel zu verlieren. Die erste Halbzeit haben wir klar bestimmt, aber die Chancen nicht genutzt. In die zweite Halbzeit kommen wir schlecht rein und geraten durch einen überflüssigen Freistoß in Rückstand. Danach herrscht lange Schockstarre, die Auswechslungen bringen neuen Schwung. Wir hatten noch genügend Möglichkeiten und hätten nicht als Verlierer vom Platz gehen müssen."

Weiter geht es für unser Team am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den VfL Rhede.

VfB Homberg: Weigl - Giorri, Konarski, Schlieter, Petrovic - Erbay (74. Gashi), Kouam Kengne (46. Timm) - Dügencioglu, Cuhaci, Adolf - Sogolj (88. Edu)

Tor: 0:1 (54.) Erbay

Schiedsrichter: Jonas Höhn (SSV Berghausen)

Zuschauer: 107
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «