26.09.2017:FC Alanya II - FC Saloniki II (cso sammelt einen seiner letzten noch fehlenden Essener Grounds)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt noch einen Düsseldorfer Ground)
10.10.2017: DJK Adler-Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 (kein Ground, aber immerhin Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (32)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1009)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

23.03.2014 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
SC Hertha Hamborn - VfB Homberg II 1:2 (1:1)
Abstiegskampf ist Kopfsache und macht außerdem die Beine schwer, da hilft meist nur Kampf auf Biegen und Brechen. Wenn dann noch ein Aschenplatz der holprigen Sorte dazukommt - wie heute beim Gastspiel unserer zweiten Mannschaft beim Tabellenvorletzten SC Hertha Hamborn - darf man keine fußballerischen Leckerbissen erwarten. Dementsprechend war die heutige Partie anzusehen, die der VfB Homberg verdient für sich entscheiden konnte. Dank des 2:1-Erfolgs verkürzte das Team von Trainer Jürgen Spicker den Abstand auf das rettende Ufer auf einen Punkt

Dabei hatte die Partie mit einem Schock für die Gäste, die auf die angeschlagenen Fabian Jarzombek und Murat Kara verzichten mußten, begonnen: Die erste Aktion brachte das 1:0 für die Neumühler, Hakan Kurt überlupfte Andreas Kossenjans aus vierzehn Metern. Die Verunsicherung der Homberger war zu spüren, doch hängen ließ sich das Team um Kapitän Berkay Cetin zu keinem Zeitpunkt. Nach einer Viertelstunde scheiterte der am Fünfmeterraum freigespielte Stiv Stojic erst am Keeper und dann am Pfosten, nach sehenswerten Einzelaktionen - auf dem schlechten Boden ein probates Mittel - vergaben Mario Urbasik, Ekrem Duljaj und Stefan Schindler. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gab Mehmet Cengiz einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, der aufgerückte Innenverteidiger Berkay Cetin lenkte den Ball zum sehnlichst erwarteten Ausgleich ins Tor.

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Gastgeber, die für erste Torgefahr sorgten: Bünyamin Cakmak bediente cool den auffälligen Kemal Uyanik, der den Ball am herausstürzenden Andreas Kossenjans, aber auch am rechten Torpfosten vorbeisetzte. Besser machte es auf der anderen Seite Stefan Schindler, der nach einem steilen Anspiel von Mehmet Cengiz prächtig reagierte und den Ball an Hertha-Keeper Musa Celikdemir vorbei ins Tor schob. Wenig später wurde Mario Urbasik an der Strafraumgrenze gefoult, der fällige Freistoß von Mehmet Cengiz landete am Pfosten. Die Kräfte der Hausherren ließen nun spürbar nach - zwei Spieler wurden mit Wadenkrämpfen behandelt -, dennoch mußte Andreas Kossenjans bei Schüssen von Abdül Kilic und Kemal Uyanik auf dem Posten sein. Die Gelb-Schwarzen versäumten es ihrerseits, den Sack frühzeitig zuzumachen, die Gelegenheiten waren vorhanden. Nach dem Abpfiff des souveränen Unparteiischen Carsten Bongers, der mit dem überaus fairen Spiel keinerlei Probleme hatte, war dann Erleichterung das vorherrschende Gefühl bei den Gästen einschließlich der zur Unterstützung angereisten Vereinsoffiziellen und Fans.

Weiter geht es für unsere Reserve am Mittwoch mit einem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07. Ein Dreier in dieser Partie würde unser Team auf einen Nichtabstiegsplatz hieven.

VfB Homberg: Kossenjans - Skerwiderski (66.Kakiz), Cetin, Friede, Duljaj - Schindler, Acuner, Engin Polatkan, Urbasik - Cengiz, Stojic (90. Behrendt)

Tore: 1:0 (2.) Kurt, 1:1 (45.) Cetin, 1:2 (55.) Schindler

Schiedsrichter: Carsten Bongers (SV Blau-Weiß Bienen)

Zuschauer: 30



       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» ... «