24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.12.2013 / cso Mobilansicht
Kreisliga B Essen Nord/ West:
DJK Eintracht Borbeck II - Vogelheimer SV II 0:16 (0:6)
"Wie lange is´ noch?"

Die Liebe zum Amateurfußball geht beim Schreiber dieser Zeilen - kaum jemand weiß es - so weit, dass er von montags bis freitags mindestens zweimal am Tag über einen Aschenplatz geht. Der betreffende Platz an der Theodor-Hartz-Straße gehört der DJK Eintracht Borbeck, doch irgendwie kam es bislang nie dazu, dass sich der Blog dort ein Spiel dieses Vereins ansah. Angelockt durch einen Aushang im Schaukasten der Eintracht, der stolz auf den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisliga B verwies, fiel - in Absprache mit dem Schiedsrichter der Partie - die Premierenwahl auf das heutige Reservenduell zwischen Borbeck und Vogelheim.

Da Eintrachts Zweite in den bisherigen vierzehn Saisonspielen eine beachtliche Bilanz von null Punkten und 3:134 Toren aufgebaut hatte, nahm der Blog reichlich Papier mit auf die Terrasse hinter dem Don-Bosco-Club, und das war auch gut so.

Es dauerte keine fünf Minuten, bis Eintracht Borbeck II versuchte Zeit zu schinden: Nachdem der Ball hinter dem Eintracht-Tor die Treppen zum benachbarten Schulhof heruntergefallen und so beschleunigt nochmals geschätzte 50m weiter gerollt war, passierte erst ´mal eine gefühlte Ewigkeit nichts mehr. Schiedsrichter Grochowicz (RWE) bat die Mannschaftsverantwortlichen des Gastgebers um einen der Ersatzbälle, doch die waren offenbar nicht zum Fußballspielen gedacht. "Klar, dass die sich Zeit lassen: Solange der Ball weg ist, können die ja kein Tor ´reinkriegen," raunzte der Vogelheimer Trainer José Abeijon. Und da der Ball irgendwann doch wieder im Spiel war, nahm auch das Torfestival wenig später seinen Lauf.

Mit Einzelheiten aufzuwarten, würde den Rahmen dieses Blogs sprengen, daher nur so viel, dass Robin Brobach mit seinem 2:0 das Tor des Tages erzielte. Nach Zuspiel von Pascal Arck zog Brobach aus dem linken Halbfeld ab, der Ball schien weit daneben zu gehen, doch dann senkte sich das offenbar ibrahimovicesk angeschnittene Leder doch noch, touchierte die Unterlatte, prallte gegen den Innenpfosten und von dort ins Netz.

Eine Videoaufnahme hätte man sich auch bei dem Handelfmeter in der 36. Minute gewünscht. VSV II-Torwart Marvin Abeijon wollte auch ´mal treffen, scheiterte aber an seinem Gegenüber, der in seinem privaten Mönchengadbach-Trikot wie Jörg Stiel aussah. Eintracht fuhr einen schnellen Konter auf das verwaiste Vogelheimer Tor, doch auch ohne ihren Keeper konnten die Gäste die Situation klären. "Dann muss ich gleich noch ´mal. Wie lange is´ noch?" hoffte Abeijon auf eine zweite Chance, die er aber nicht mehr bekommen sollte.

Nach dem Seitenwechsel brach sich VSV-Rechtsaußen Tim Hiemer fast den Fuß, als er bei einer Ecke nicht gegen den Ball, sondern gegen die Fahne trat. Auf Seiten des Gastgebers schwanden zu diesem Zeitpunkt auch ohne Einwirkung von Plastikstangen die Kräfte; zwei Spieler gingen duschen, ohne dass jemand hätte eingewechselt werden können (ein Eddie The Eagle-Double war die einzige frische Kraft gewesen), und auch die anderen humpelten zunehmend: "Wie lange is´ noch?" "Zwanzig Minuten." "Och nö."

Mit den sechzehn Gegentoren war die DJK Eintracht Borbeck am Ende noch gut bedient. Um es etwas zu verklausulieren, machte diese Mannschaft den gleichen Eindruck wie die Platzanlage. Der Internetauftritt von Eintracht Borbeck kann sich hingegen wirklich sehen lassen: Was hier über einen B-Ligisten geschrieben wird, bekommt mancher Oberligist nicht für seine Bezirksliga-Reserve zustande. Es gibt bekanntermaßen auch Clubs, die nur über Erfolge berichten und Niederlagen totschweigen. Respekt also für dieses Engagement!

Eintracht Borbeck II: Winckler - Held, Josten, Jenko, Gerbing - Reich, Marc Woelk (55.´ Mertz) - Kerkhoff, Kurczejka, Grumm - Wenzel.

Vogelheimer SV II: Abeijon - Luer, Islamovic, Schmidt, Brobach (56.´ Erdem) - Hiemer, Göktas (61.´ Renzel), Müller, Madani (65.´ Kopec) - Marcel Woelk - Arck

Tore: 0:1 (16.´) Marcel Woelk, 0:2 (22.´) Brobach, 0:3 (24.´) Marcel Woelk, 0:4 (28.´) Müller, 0:5 (28.´) Arck, 0:6 (44.´) Göktas/ 0:7 (47.´) Arck, 0:8 (56.´) Müller, 0:9 (59.´) Müller, 0:10 (59.´) Madani, 0:11 (61.´) Hiemer, 0:12 (66.´) Luer, 0:13 (71.´) Erdem, 0:14 (78.´) Islamovic, 0:15 (80.´) Luer, 0:16 (87.´) Marcel Woelk.

Bes. Vork.: Winckler hält HE von Abeijon (36.´).

Schiedsrichter: Jakub Grochowicz (Rot-Weiss Essen)

Zuschauer: 25


       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «