24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

17.11.2013 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - SC Kapellen-Erft 1:1 (0:0)
Schade: Trotz eines engagierten Auftritts unserer Oberliga-Mannschaft endete das Heimspiel gegen den SC Kapellen-Erft "nur" 1:1 - bei einer besseren Chancenverwertung wäre mehr drin gewesen. In der Tabelle stehen die Gelb-Schwarzen jetzt auf dem zehnten Rang, der mutmaßlich erste Abstiegsplatz sechzehn ist acht Punkte entfernt.

Trainer Günter Abel hatte sein Team gegenüber dem 0:4 in Meiderich kräftig verändert: Simon Edu, Ognjen Petrovic und Cengizhan Erbay blieben draußen und wurden durch Henning Hopf, Simon Kouam Kengne und Fabian Jarzombek ersetzt (Gianni Giorri, Tobias Schiek und Thomas Schlieter fehlen bekanntlich). Die erste Halbzeit verlief zäh, nach zehn Minuten gab es den ersten "Aufreger": Nach einem Freistoß von Oguzhan Cuhaci lenkte Gästetorwart Christopher Möllering den Kopfball von Fabian Jarzombek an den Pfosten, den Abpraller erwischte der nachsetzende Simon Kouam Kengne nicht richtig. Auf der Gegenseite touchierte ein Freistoß von Sven Raddatz die Latte, flog aber ins Toraus. Nach einer halben Stunde wurden die Gäste stärker: Nach einem Antritt von Sükrü Ak über die rechte Seite kam Raddatz frei vor dem Tor zum Kopfball, Dominik Weigl rettete glänzend zur Ecke. Nach deren Ausführung konnte Georgios Madatsidis freistehend köpfen, setzte den Ball aber über die Latte. Die Homberger Angriffsversuche führten selten zu Abschlüssen, auf der anderen Seite hatte Dennis Konarski den gefährlichen Eduard Ungefug gut im Griff und ließ mit seinem Innenverteidiger-Kollegen Henning Hopf wenig anbrennen. So blieb es bis zur Pause beim torlosen Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeber stärker, mit einem 0:0 wollte man sich offensichtlich nicht zufrieden geben. Doch schon nach acht Minuten hieß es 0:1: Nach einer Ecke von der rechten Seite fühlte sich kein Homberger zuständig, der Ball rollte bis auf die andere Seite und wurde zurück in den Fünfmeterraum geflankt: Georgios Madatsidis stand goldrichtig und köpfte zur überraschenden Führung ein. Schon im Gegenzug hätte Almir Sogolj ausgleichen können: Nach einer Flanke von der linken Seite köpfte der Goalgetter aus drei Metern auf das Tor, doch Christopher Möllering rettete zur Ecke. Sein Gegenüber Dominik Weigl klärte wenig später herauslaufend mit dem Fuß und bediente unfreiwillig den Torschützen Madatsidis, der den Ball aus fast 40 Metern direkt nahm - Weigl lief hinterher und rettete auf der Linie spektakulär mit dem Fuß. Sunay Acar kam im gegnerischen Fünfmeterraum an den Ball, traf aber nur den Pfosten - das hätte der Ausgleich sein müssen (67.). Den besorgte drei Minuten später Almir Sogolj: Ein Freistoß von der linken Seite führte zu einem Mißverständnis zwischen Oguzhan Cuhaci und Sunay Acar, doch der Homberger Kapitän gibt keinen Ball verloren, setzte leidenschaftlich nach und konnte so erfolgreich für "Almo" auflegen. Dominik Weigl parierte wenig später einen Schuß des eingewechselten Marian Busse aus kurzer Distanz, die Schlußviertelstunde gehörte dann den Gastgebern. Doch Jura Adolf kam gegen Möllering einen Schritt zu spät, nach Ognjen Petrovics starker Balleroberung wurde Oguzhan Cuhaci abgedrängt, Janis Timm blieb nach einem starken Einsatz von Eric Holz zweiter Sieger gegen einen Verteidiger, Deniz Hotoglus Abschluß nach Vorarbeit von Acar und Timm führte nur zur einer Ecke. Diese Ecke gab Oguzhan Cuhaci herein, Eric Holz´ Kopfball war aber nicht plaziert genug - Christopher Möllering hielt das 1:1 fest.

Gäste-Trainer Chiquinho zeigte sich nach dem Abpfiff mit dem Spielverlauf und dem Ergebnis zufrieden: "Wir haben gewußt, daß man hier nichts geschenkt bekommt. Wir haben den Kampf angenommen und in der ersten Halbzeit sogar Chancen bekommen, die wir nicht genutzt haben. In der zweiten Halbzeit sind wir zum Glück 1:0 in Führung gegangen - auf der anderen Seite wollten wir Freistöße verhindern, doch dann fällt das 1:1 nach einem Freistoß. Danach haben wir etwas den Faden verloren, dennoch hatten wir Chancen zum zweiten Tor. Das 1:1 ist ein gerechtes Ergebnis." VfB-Trainer Günter Abel sah es so: "Man hat uns die Verunsicherung nach dem 0:4 beim MSV angemerkt. Wir haben in der ersten Halbzeit die falschen Mittel gewählt, die vielen langen Bälle waren nicht geplant. Zur Pause hätten wir dennoch nicht gedacht, dieses Spiel verlieren zu können. Umso ärgerlicher das 0:1: So ein Gegentor darf man nie und nimmer bekommen. Doch die Mannschaft hat die richtige Antwort gegeben, wir haben das Tempo angezogen und uns eine Menge von Torchancen erspielt. Diese haben wir leider vergeben und dann auch einmal richtig Glück gehabt - das zweite Gegentor war möglich. Wir haben heute einen wichtigen Punkt geholt, um den Abstand nach unten zu wahren - und das muß unser vorrangiges Ziel sein. Wir sind heute für unser Engagement nicht belohnt worden, hätten aber auch bestraft werden können."

Weiter geht es in einer Woche mit einem vorgezogenen Heimspiel: Am Totensonntag wird um 18 Uhr die Begegnung gegen den VfB 03 Hilden angepfiffen.

VfB Homberg: Weigl - Acar, Konarski, Hopf, Cuhaci - Nimptsch (65. Hotoglu), Kouam Kengne, Holz, Adolf (79. Timm) - Jarzombek (52. Petrovic), Sogolj

Tore: 0:1 (53.) Madatsidis, 1:1 (70.) Sogolj

Schiedsrichter: Benedikt Langenberg (GSG Duisburg)

Zuschauer: 175


       
       
     
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «