24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

15.09.2013 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
FC Kray - VfB Homberg 3:0 (1:0)
Was für ein Spiel... Beim Regionalliga-Absteiger FC Kray setzte es heute für unser Oberliga-Team eine vollkommen überflüssige 0:3 (0:1)-Niederlage. Damit rangiert der VfB Homberg nach sieben Spieltagen auf dem neunten Tabellenplatz. Eric Holz und Almir Sogolj mußten dabei leider den Platz verletzt verlassen, wir drücken beiden Spielern die Daumen und hoffen auf "glimpfliche" Blessuren.

VfB-Trainer Günter Abel änderte die Startaufstellung gegenüber dem 2:0-Heimsieg gegen Ratingen 04/19 auf einer Position: Dennis Konarski ersetzte Henning Hopf. Die Partie begann ausgeglichen und ereignislos - wir vermeiden das Wort "langweilig" -, die erste Strafraumszene gab es erst nach einer Vierstelstunde zu verzeichnen, Eric Holz scheiterte nach einer Ecke von Oguzhan Cuhaci an Krays Torwart Omar Allouche. Allouche war auch eine Minute später auf dem Posten, als er vor dem steil geschickten Ex-Krayer Pascal Nimptsch am Ball war. Eine zunächst eher harmlose Szene sorgte auf der anderen Seite für Torgefahr, Fatmir Ferati verfehlte von der Mittellinie das Tor - der über 90 Minuten fehlerfreie VfB-Keeper Dominik Weigl hätte aber noch eingreifen können. Zwei Minuten später reagierte Weigl bärenstark, als er eine vermeintliche Freistoß-Flanke von Ferati spektakulär aus dem Winkel fischte. Chancenlos war der VfB-Keeper nach einer knappen halben Stunde, Krays agiler Stürmer Ilias Elouriachi düpierte gleich zwei Verteidiger und schloß unhaltbar ins lange Eck ab. Oguzhan Cuhaci bereitete mit einer guten Flanke die erste Ausgleichschance vor, doch der anschließende Kopfball von Tobias Schiek wurde abgeblockt. Schiek tauchte wenig später nach einer tollen Hereingabe von Dennis Konarski vor dem Krayer Tor auf, schoß aber weit vorbei. Auf der Gegenseite parierte Dominik Weigl einen Freistoß von Philipp Meißner klasse, der anschließende Abstauber wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.

In der Pause stimmte VfB-Trainer Günter Abel seine Spieler bestens ein, sein Team zeigte nicht nur durch die Körpersprache, daß noch etwas gehen sollte. Zwar mußte zunächst wieder einmal Dominik Weigl einen Direktschuß von Timo Erdmann aus kurzer Distanz großartig parieren, doch danach verlagerte sich die Partie in die Hälfte der Gastgeber. Keeper Omar Allouche war gegen den von Tobias Schiek angespielten Pascal Nimptsch auf dem Posten, eine gefährliche Flanke des starken Schiek fing Allouche ab. Doch trotz optischer Überlegenheit waren die herausgespielten Chancen nicht zwingend genug - besser machte es auf der anderen Seite wieder Ilias "Ele" Elouriachi, der nach einer Homberger Fehlerkette Dominik Weigl keine Chance ließ. Auch wenn sich die Gelb-Schwarzen nicht hängen ließen - die Partie war nach dem 2:0 entschieden. Teufelskerl Weigl verhinderte gegen Benjamin Jacobs und Timo Erdmann weitere Gegentreffer, beim 3:0 durch Erdmann war der Keeper chancenlos. Die letzten Gelegenheiten gehörten dann den Gästen, doch Thomas Schlieter scheiterte nach Vorarbeit von Tobias Schiek ebenso wie der von Alkan Kurt prima angespielte Pascal Nimptsch.

Günter Abel gratulierte nach der Partie dem FC Kray zum Sieg und meinte dann: „Wir haben heute 3:0 verloren, das klingt dramatisch, aber dramatisch war es nicht. Wir wußten, daß wir gegen einen fußballerisch starken Gegner antreten. Wir haben kompakt gestanden, wenig zugelassen - dann fällt das mehr als vermeidbare 1:0. Kurz vor dem Seitenwechsel vergibt Tobias Schiek das 1:1, da war mehr drin. Beim 0:2 ziehen wir zurück, das nutzt Kray eiskalt aus. Wenn wir in Zukunft solche Fehler vermeiden, wenn wir hinten konsequent zur Sache gehen und vor dem Tor etwas entschlossener werden, dann werden wir auch auswärts punkten können. Daran werden wir arbeiten.“ Krays Trainer Christof Klöpper entgegnete: „Wir haben heute gegen einen sehr starken Gegner gespielt, gegen den man erst einmal gewinnen muß. Wir hatten in dieser Saison schon Spiele, die wir nicht gewonnen haben, in denen die Gegner aber durchaus schwächer waren. Insgesamt war das wohl unser bester Saisonauftritt. Ich freue mich jetzt auf das nächste Spiel, nämlich das Derby in Essen gegen RWE II"."

Am kommenden Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter weiter.

VfB Homberg: Weigl - Konarski (63. Hotoglu), Schlieter, Giorri, Cuhaci - Schiek, Erbay, Holz (56. Kouam Kengne), Adolf (50. Kurt) - Nimptsch, Sogolj

Tore: 1:0 (27.) Elouriachi, 2:0 (61.) Elouriachi, 3:0 (71.) Erdmann

Schiedsrichter: Raffael Beier (TV Angermund)

Zuschuer 300


       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «