24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

04.08.2013 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - SV Uedesheim 4:1 (2:0)
Klasse: Der Start des VfB Homberg in die Oberliga-Saison 2013/2014 ist gelungen. Nach dem 2:2 beim TV Jahn Hiesfeld besiegte unser Team um Kapitän Sunay Acar im ersten Heimspiel den SV Uedesheim verdient 4:1 (2:0) und sorgte damit für große Zufriedenheit unter den Zuschauern im PCC-Stadion. Doppeltorschütze Almir Sogolj belegt nach zwei Spielen den ersten Rang in der Torjägerliste, zwar "nur" eine Momentaufnahme - aber eine sehr schöne...

Trainer Günter Abel änderte die Startaufstellung gegenüber dem Auftakt auf einer Position: Tobias Schiek, der in Hiesfeld für den an Adduktoren-Problemen leidenden Dennis Konarski eingewechselt worden war und eine überzeugende Leistung ablieferte, bekleidete die rechte Position in der Vierer-Abwehrkette. Bei hochsommerlichen Temperaturen - die 22 Akteure waren um ihre Aufgaben nicht zu beneiden - begann die Partie (unter den Augen von Nedzad Dragovic und Joachim Hopp) sehr zäh, nennenswerte Aktionen waren zunächst selten. Nach acht Minuten sorgte Almir Sogolj für Aufmerksamkeit, der mit einem Schußversuch aus 40 Metern - Uedesheims Keeper Dustin Gottlebe stand weit vor seinem Tor - nur knapp scheiterte. Die Gäste hatten nach achtzehn Minuten eine Doppelchance, doch nach einem starken Flankenlauf von Benedikt Günther verpaßten Maximilian Steegmann und Malte Hauenstein das 0:1. Die Neusser hatten auch die nächsten Möglichkeiten, Bartosz Siedlarski schoß aus der Distanz vorbei (23.), Gianni Giorri war bärenstark gegen Steegmann auf dem Posten (26.). Dann lief Cengizhan Erbay auf Gottlebe zu, wurde aber von Günther in letzter Sekunde gebremst (29.), auf der anderen Seite parierte Kai Henkel gegen Siedlarski. Nach einer guten halben Stunde fiel dann die vielumjubelte Führung für den VfB: Nach einem genialen Diagonalpaß von Jura Adolf drang Pascal Nimptsch von rechts in den Strafraum ein und ließ sich von niemandem bremsen, sein Zuspiel erreichte Almir Sogolj, der zunächst an Gottlebe scheiterte, den Nachschuß aber in die Maschen hämmerte. Sieben Minuten später schnappte sich Oguzhan Cuhaci den Ball, setzte sich ähnlich unwiderstehlich wie zuvor Nimptsch durch und schloß mit einem Schuß ins lange Eck ab: 2:0. Jura Adolf wurde nach klugem Anspiel von Sunay Acar gebremst, die Uedesheimer Konterchance machte Thomas Schlieter gegen Lukasz Koziatek zunichte - mit dem 2:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatte Jura Adolf die erste Chance, sein Schuß verfehlte das Tor nur knapp. Dann setzte ein mehr als ansehnlicher Spielzug - Adolf war wieder beteiligt - Pascal Nimptsch in Szene, der mit dem 3:0 seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Gelb-Schwarzen markierte. Die Partie schien entschieden, Almir Sogolj hätte nach einem Freistoß von Eric Holz das 4:0 machen können. Stattdessen kamen die Gäste nach einem Freistoß von Lukasz Koziatek auf 3:1 heran, Maximilian Steegmann traf per Kopf gegen eine in diesem Moment unsortierte VfB-Abwehr. Pascal Nimptsch schien den alten Abstand wieder herzustellen, doch der Linienrichter übersah bei dessen Kopfballtreffer einen auf der Linie stehenden Uedesheimer Spieler und entschied auf abseits. Cengizhan Erbay köpfte nach einer Staffette über Sunay Acar und Almir Sogolj über das Tor, auf der anderen Seite bremste Dennis Konarski in letzter Sekunde Benedikt Günther auf Kosten einer Ecke. Die Ecke faustete der fehlerfreie Kai Henkel heraus, wenig später erlief Almir Sogolj einen Befreiungsschlag und vollendete in gewohnter Manier zum 4:1-Endstand.

Gäste-Coach Ingmar Putz meinte bei der Pressekonferenz: "Wir haben heute kein besonders gutes Spiel gesehen. Wir sind durch einen Doppelschlag in Rückstand geraten, das erste Tor hätten wir gleich mehrfach verhindern können. Wir haben heute nicht nur in dieser Situation die falsche Entscheidung getroffen. Bei diesen Temperaturen ist es besonders schwer, hinter einem 0:2 herzulaufen. In der zweiten Halbzeit versuchen wir, mit Auswechslungen etwas zu ändern, bekommen aber das 0:3 nach dem schönsten Spielzug der gesamten Partie. Damit war das Spiel gelaufen, auch wenn wir nach einer Standardsituation das 1:3 erzielen." Trainer Günter Abel sah es so: "Wir haben heute - nach dem 2:2 in Hiesfeld - das zweite gute Spiel abgeliefert. In der ersten Viertelstunde hatten wir unverständliche Probleme mit den Diagonalbällen der Uedesheimer, das wurde dann aber deutlich besser. Die Mannschaft ist sehr geschlossen aufgetreten, jeder reißt sich für den anderen den Allerwertesten auf. Das Team hat unsere Vorgaben - wir haben den Gegner beobachtet und wußten um dessen Stärken und Schwächen - sehr gut umgesetzt, die Tore sind nicht zufällig gefallen. Der Gegentreffer hat mir nicht gefallen, in dieser Situation hatten wir eine klare Absprache, was die Zuordnung betrifft. Wir haben jetzt vier Punkte, aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Bei uns darf keiner abheben, weil er glaubt, etwas erreicht zu haben - denn neben diesen Jungs haben wir weitere starke Spieler in der Hinterhand."

Weiter geht es in einer Woche beim TuS 64 Bösinghoven.

VfB Homberg: Henkel – Schiek (46. Konarski), Schlieter, Giorri, Cuhaci - Acar, Erbay, Holz - Nimptsch (87. Hotoglu), Sogolj, Adolf (90. Kanzen)

Tore: 1:0 (32.) Sogolj, 2:0 (39.) Cuhaci, 3:0 (53.) Nimptsch, 3:1 (63.) M.Steegmann, 4:1 (89.) Sogolj

Schiedsrichter: Benjamin Keck (OSV Meerbusch)

Zuschauer: 350


       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «