22.11.2017: TSV Heimaterde U17w - Duisburger FV 08 U17w (cso sammelt einen Ground)
24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
Mobil

Grounds

2017/2018 (64)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1041)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.05.2011 / Uhltras Mobilansicht
Kreispokalendspiele der Jugendmannschaften:
ETB U15 / ETB U17 / ETB U19
"Einen Euro bitte." "Ich wollte eigentlich alle Spiele sehen und nicht bloß eines." "Ach so. Das macht dann 5 Euro. Aber Sie erhalten 4 Euro Rabatt." Ein günstiges Vergnügen, so ein Kreispokalfinaltag! Am Ende waren die Leistungen der ETB-Mannschaften aber auch kaum mehr wert als diesen einen Euro. Lediglich die B-Jugend konnte nach einer durchschnittlichen Leistung den Pokal an den Uhlenkrug holen. A- und C-Jugend blamierten sich gegen klassentiefere Gegner bis auf die Knochen.



ETB U15 - ESC Rellinghausen 06 0:1 (0:0)



"Eine sichere Angelegenheit.", da waren sich alle ETB-Fans sicher. "Wenn der Tabellenführer der Niederrheinliga gegen die unterklassigen Rellinghauser Auswahl antritt, stellt sich wohl nur die Frage nach der Höhe des Erfolgs." Denkste!



Die C-Jugend erwischte einen grottenschlechten Tag, an dem gar nichts passte. Über die gesamte Spielzeit hinweg kam überhaupt kein Spielaufbau zustande. Rellinghausen hingegen witterte, unterstützt von einem Großteil der etwa 350 Zuschauer, seine Chance und spielte munter nach vorn. Nachdem in Hälfte eins schon jeder Teil des ETB-Gebälks einer Materialkontrolle unterzogen worden war, fiel nach dem Wiederanpfiff endlich der verdiente Führungstreffer. Eine Antwort auf den Rückstand wusste die C-Jugend nicht. Stückwerk alllenthalben. Bisweilen musste man sich fragen, ob diese Mannschaft überhaupt schon ´mal zusammen Fußball gespielt hatte.



Nach dem erlösenden Schlusspfiff machte das Gerücht die Runde, viele Spieler seien bei einem Lehrgang gewesen und daher müde. Trotzdem beschämend!



ETB U17 - RSC Essen 3:1 (1:0)



"Das Wackelspiel des Nachmittags." Nach zwei nicht gewonnenen Partien gegen den Tabellenletzten der Niederrheinliga war man beim ETB gewarnt vor dem RSC.



Im heutigen Spiel ließen die B-Jugendlichen aber keinen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Sven Sorg sorgte mit einem strammen Distanzschuss für die zeitige Führung. Nach dem Wechsel erhöhte dann Maurice Hundenborn mit einem Manni-Kaltz-Gedächtnis-Ball und dem schönsten Treffer des Nachmittags zur 2:0-Führung. Das etwas überraschende 2:1 ließ nur kurz etwas Spannung aufkommen, bis Dennis Oertgen mit einem Konter in gewohnt abgezockter Manier den alten Abstand wiederherstellte. Der eingewechselte Marvin Weßelburg, der auf Links immer eine Anspielmöglichkeit war und das Spiel nochmals belebte, vergab kurz vor Schluss aus kürzester Distanz sogar noch die Gelegenheit zum 4:1 - aber was soll´s?



Während sich Mirko Strasdin dann mit dem Pokal in den Schatten setzte, bahnte sich der Schlusspunkt des Tages an...



ETB U19 - FC Kray 2:3 (1:0)



"Die werden uns das Leben schwer machen. Einen Klassenunterschied wird man garantiert nicht sehen."



Der FC Kray setzte in der Tat alles daran, den ETB in ein Kampfspiel zu verwickeln. Mit rüpelhaftem Verhalten auf und neben dem Platz sollte der Favorit aus dem Stadtwald aus dem Konzept gebracht werden. Über 80 Minuten funktionierte das allerdings nicht.





Der ETB kam früh zur 1:0-Führung durch Sercan Mutlu und beschränkte sich danach auf das Verwalten des Vorsprungs. Der FC Kray forderte der A-Jugend eher wenig ab, und so ging alles seinen (langweiligen) Gang.



Zehn Minuten vor dem Ende ein Schuss von der rechten Strafraumkante. Haltbar. 1:1. Die ersten Zuschauer auf dem Platz. Eine Eckfahne fliegt Richtung Anstoßkreis. Der Ordnungsdienst wird angefordert. Freistoß FC Kray. Mauer steht falsch. Mauer bewegt sich nicht. 1:2. Jubelorgie. Wieder Hüligans auf dem Feld. Konter über rechts. 1:3.



Innerhalb von fünf Minuten ging dieses sicher geglaubte Spiel verloren. Eine Blamage und für den Schreiber dieser Zeilen das unbefriedigende Ende eines Fußball-Marathons aus fünf Spielen innerhalb von 48 Stunden. (cso)



       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «