19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.09.2011 / cso Mobilansicht
A-Junioren-Kreispokal:
VfB Frohnhausen - Spvg.Schonnebeck 3:0 (0:0)
Favoritensieg an der Raumerstraße

Berichte in dieser Rubrik stehen gewöhnlich unter der Überschrift „Wir gehen auch ’mal fremd“. Vom Fremdgehen kann bei diesem Spiel allerdings nicht wirklich die Rede sein. Die A-Jugend der Spvg.Schonnebeck wartet nämlich mit gleich fünf ETB-Veteranen auf: Als Trainer fungiert Ex-ETB-U19-Übungsleiter Andreas Höbusch, als Spieler sind Florian Peter (ETB U19), Maurice Hundenborn, Marvin Klopsch und Marvin Weßelburg (alle ETB U17) an den Schetters-Busch gewechselt. Marvin Weßelburg laboriert derzeit an einer Rückenverletzung und konnte deshalb genau wie Maurice Hundenborn nicht spielen – wusste den Schreiber dieser Zeilen aber über 90 Minuten gepflegt zu unterhalten!

Für besonderes Interesse sorgte freilich auch der Gastgeber der 2.Runden-Partie im Kreispokal Essen Nord-West: Der VfB Frohnhausen ist der nächste Gegner unserer U19 (Sonntag, 11:00 Uhr, Raumerstraße)!

Obwohl als Niederrheinligist eine Klasse höher angesiedelt als die Spvg.Schonnebeck, wirkte Frohnhausen in der ersten Hälfte nicht in der Lage, den vermeintlichen Außenseiter zu dominieren. Offensivaktionen liefen vorwiegend durch die Mitte, wurden in der Regel durch die aufmerksame Abwehr um Florian Peter unterbunden und endeten daher oft mit harmlosen Distanzschüssen. Gefährlich wurde es meist nur, wenn Linksaußen Björn Schraven in das Offensivspiel eingebunden wurde. Aktionen über die rechte Außenbahn, meist vorgetragen über den Rechtsverteidiger Tim Schrenk, verpufften dagegen genauso wie die Standardsituationen.

Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang resultierte dann folgerichtig auch aus der einzigen technisch brillanten Aktion der Gastgeber: Fabian Horn (zu B-Jugendzeiten auch ´mal beim ETB) und Jonas Diessner kamen mit einem Doppelpass gefährlich vor das Tor von Philipp Rosenberg, doch Schonnebeck konnte in letzter Sekunde klären.

Auf der anderen Seite spielte der Außenseiter phasenweise auf Augenhöhe mit, kam aber nicht wirklich aussichtsreich vor den von Torben Münning aufmerksam und lautstark gehüteten Kasten des Niederrheinligisten.

Nach dem Seitenwechsel machte sich die konditionelle Unterlegenheit der Grün-Weißen bemerkbar: Elf Feldspieler und zwei Torhüter hatte Andreas Höbusch zur Verfügung – nicht wenige unter ihnen mit erheblichem Trainingsrückstand. Unkonzentriertheiten im Mittelfeld erzwangen eine verstärkte Laufarbeit, die alsbald zur Ermüdung der Schonnebecker führte. VfB-Kapitän Marcel Zimmermann war der erste, der aus dem Schwächeln der Schonnebecker Kapital schlagen konnte – 1:0 nach gut einer Stunde!

In der Folge bestimmte Björn Schraven als überragender Einzelspieler der Frohnhauser das Geschehen, bereitete unzählige Aktionen vor und verwertete selbst einen schön gespielten Ball aus der Tiefe des Raumes zum 2:0. Beim 3:0 glückte Fabian Horn vom Strafraumeck ein Schuss in den rechten Winkel. Eine weitere Großchance durch Khaled Ahad blieb dagegen ungenutzt.

Schonnebeck kam nur selten zu eigenen Aktionen, und wenn die Offensive um Marvin Klopsch doch einmal durch die eng gestaffelte VfB-Defensive kam, hatte Torben Münning immer eine Hand am Ball.

Ein verdienter Sieg also für den VfB Frohnhausen, der in der dritten Pokalrunde auf Adler Frintrop treffen wird. Jedoch kein Grund zur Sorge! Wenn es der ETB U19 von Björn Hecker am Sonntag gelingt, läuferisch auf der Höhe zu sein und Björn Schraven auszuschalten, ist ein Sieg gewiss möglich. Torchancen müssen dabei durch schnelle Kombinationen herausgespielt werden – mit Distanzschüssen und Standards wird dem VfB nur schwer beizukommen sein!

VfB Frohnhausen U19: Münning – Schrenk, Donner, Geiger, Lissouck – Bayram, Zimmermann, Hafke (81.’ Mesic), Schraven – Diessner (68.’ Horn), Horn (30.’ Ahad).

Tore: – / 1:0 (65.’) Zimmermann, 2:0 (70.’) Schraven, 3:0 (83.’) Horn.

Zuschauer: 30

Für Fotos war das Licht an der Raumerstraße leider zu funzelig :(
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «