19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
Mobil

Grounds

2017/2018 (28)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1005)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

04.11.2012 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
FC Moers-Meerfeld - VfB Homberg II 6:3 (4:1)
Bei fußballwidrigen Bodenverhältnissen - der Aschenplatz am Moerser Sportzentrum ähnelte einer hügeligen Seenlandschaft mit Kratern - fand heute das Bezirksliga-Spiel zwischen dem FC Moers-Meerfeld und der Reserve des VfB Homberg statt. Ohne den kurzfristig krank ausgefallenen Oberliga-Innenverteidiger Simon Edu, dafür mit Martin Hauffe, Lukas Weiß, Baran Özcan, Patrick Wafo und Demircan Dikmen aus dem Kader der ersten Mannschaft, entwickelte sich die Partie schnell zu einem Debakel für die Gelb-Schwarzen: Schon nach 22 Minuten lagen die Gastgeber völlig verdient 4:0 in Führung. Vor dem 3:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter sah VfB-Keeper Martin Hauffe die rote Karte, nachdem er bei einem Rettungsversuch einen allein vor ihm auftauchenden Angreifer am Bein getroffen hatte - bei den Bodenverhältnissen hätte der Schiedsrichter die Karte stecken lassen können. Der eingewechselte Torwart Pierre Parsch war beim Strafstoß chancenlos und sah sich danach - wie zuvor Martin Hauffe - der Moerser Angriffsmacht fast allein gegenüber, doch nach dem vierten Tor hielten sich die Gastgeber lange zurück. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte Demircan Dikmen sogar das vermeintliche Ehrentor für den VfB Homberg, mit dem 4:1 ging es in die Kabinen. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff traf auch der eingewechselte Ugur Esen für die Gäste, die in der Folgezeit dem dritten Tor mehrmals nahe waren. Leider dauerte die Folgezeit nur sechs Minuten, dann fiel das 5:2 und damit die endgültige Entscheidung in einem aus gelb-schwarzer Sicht ausgesprochen unerfreulichen Spiel: Hoch verloren, eine rote Karte bekommen, Stiv Stojic und Baran Özcan verletzt ausgeschieden.

Der FC Moers-Meerfeld hat ein nettes Vereinsheim und vor allem einen engagierten Stadionsprecher: Die Tore für den Heimverein wurden über eine mobile Lautsprecheranlage professionell zelebriert, in der Bezirksliga hat der Autor dieser Zeilen so etwas noch nicht erlebt. Auch das kulinarische Angebot ging über den von anderen Plätzen gewohnten Liga-Standard hinaus, das Bier wird allerdings in Flaschen gereicht.

VfB Homberg: Hauffe - Schindler, Kankolongo, Weiß, Kakiz - Stojic (42. Esen) - Dikmen, Wafo, Özcan (66. Yurdakul), Kuta (17. Parsch) - Polatkan

Tore: 1:0 (5.) Hettkamp, 2:0 (10.) Hau, 3:0 (19. / FE) Washeim, 4:0 (22.) Hajroussi, 4:1 (38.) Dikmen, 4:2 (47.) Esen, 5:2 (53.) Hau, 5:3 (84.) Esen, 6:3 (87.) Hajroussi

Rote Karte: Hauffe (17. / Notbremse)

Zuschauer: 50


       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «