24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

26.09.2012 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
SV Sonsbeck - VfB Homberg 0:1 (0:0)
Wiedergutmachung gelungen! Drei Tage nach dem enttäuschenden Auftritt in Cronenberg gewann unsere Mannschaft beim SV Sonsbeck 1:0, holte damit den zweiten Auswärtssieg und orientiert sich in der Tabelle langsam nach oben.

Trainer Günter Abel veränderte die Startaufstellung markant, neben Kapitän Mirko Urban blieben auch Dennis Konarski und Simon Kouam Kengne draußen, der frischgebackene Vater Gianni Giorri, Kevin Bongers und Dennis Terwiel standen beim Anpfiff auf dem Platz. In den Anfangsminuten mußte VfB-Keeper Tim Weichelt gegen Danny Rankl und Tobias Kästner eingreifen, die erste Szene vor dem Tor der Gastgeber gab es erst in der 24. Minute zu verzeichnen, Chamdin Said wurde aber abgeblockt. Nach einer halben Stunde schloß Tobias Schiek - heute auf der linken Position der Viererkette aufgeboten - einen Angriff nach Zuspiel von Kevin Bongers mit einem wuchtigen Schuß ab, doch die Sonsbecker konnten zur Ecke klären. Zwei Minuten später verpaßte Dennis Terwiel das SVS-Tor, auf der anderen Seite klärte Tim Weichelt nach einem Kopfball von Lutz Pastoors. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff sorgte Tim Huewels nach einer Ecke für Gefahr, später verzog Kristof Prause nach einem Einwurf nur knapp. Dann kam die 59. Minute: Der schnelle Danny Rankl drang links in den Strafraum ein, Dennis Konarski wollte retten, der Sonsbecker fiel dankbar über die Beine des eingewechselten Innenverteidigers: Elfmeter. Lutz Pastoors konnte aber den stark reagierenden Tim Weichelt nicht überwinden, der Keeper hielt den Ball im Nachfassen fest. Zehn Minuten später gab es dann einen Preßschlag zwischen Weichelt und Felix Terlinden, der Ball rollte Millimeter am linken Pfosten vorbei ins Aus. Weniger gefährlich wurde es auf der Gegenseite, Mirko Urbans Freistoß nach Foul an Almir Sogolj und ein Urban-Schlenzer nach einem Konter verpufften. In der 83. Minute konnten dann die Gäste nach der schönsten Aktion des gesamten Spiels jubeln: Nedzad Dragovic setzte mit einem langen Ball Demircan Dikmen auf der rechten Seite ein, dessen Direkt-Hereingabe verwertete Chamdin Said zum 0:1. In den verbleibenden Minuten drängten die Sonsbecker auf den Ausgleich, doch die Homberger Abwehr hielt stand: Tobias Schiek rettete per Kopf, Daniel Embers blockte Danny Rankl ab - und gute Konterchancen blieben ungenutzt.

Trainer Günter Abel war nach dem Abpfiff zufrieden: "Die Mannschaft hat nach dem Cronenberg-Spiel eine gute Reaktion gezeigt. Wir wollten hinten wieder sicher stehen, das ist gelungen. Man gewinnt nicht, weil man mehr Ballbesitz hat - man muß kompakt agieren und vorne die Möglichkeiten nutzen. Es war heute ein dreckiger Sieg, wir freuen uns über die drei Punkte."

Weiter geht es am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld.

VfB Homberg: Weichelt - Acar, Giorri (46. Konarski), Embers, Schiek - Dikmen, Dragovic, Bongers, Terwiel (58. Urban) - Said (90. Kouam Kengne), Sogolj

Tor: 0:1 (84.) Said

Besonderes Vorkommnis: Weichelt hält Foulelfmeter von Pastoors (60.)

Zuschauer: 250
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «