25.02.2018: VC Allbau Essen - VT Hamburg (cso sieht die letzte Chance)
04.03.2018: ETB Schwarz-Weiß - VfB Speldorf (cso hofft auf Tauwetter)
08.03.2018: Basketball-Landesfinale der Schulen in Paderborn (cso nutzt seinen freien Tag)
10.03.2018: RW Borbeck J1 - DSC Kaiserberg J2 (cso macht etwas ganz Verrücktes und guckt Badminton)
14.03.2018: SGS Essen - SC Freiburg (cso beim DFB-Pokal der Frauen)
Mobil

Grounds

2017/2018 (93)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1070)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

03.04.2011 / cso Mobilansicht
Bezirksliga:
TVD Velbert - ETB II 2:1 (2:0)
Reserve verkauft sich beim Spitzenreiter mehr als teuer

Kann man nach einer Niederlage seiner Mannschaft zufrieden aus dem Stadion gehen? Man kann! So geschehen heute bei der Niederlage unserer Zweiten beim Tabellenführer TVD Velbert.

Die Mannschaft aus Birth war über 90 Minuten weder als Heimmannschaft, noch als Erster der Bezirksliga zu erkennen. Im Gegenteil: Es war der ETB, der vor allem in der zweiten Hälfte dominierte und auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt hätte.

Dass es nicht zum Punktgewinn kommen sollte, lag daran, dass der TVD aus drei Torschüssen zwei Tore generieren konnte - Tore zum absoluten Un-Zeitpunkt: Das 1:0 bereits nach drei Minuten. Marcel Ptach, der dankenswerterweise trotz seines gestrigen Auftritts bei der A-Jugend für den erkrankten Norman Kluwig eingesprungen war, kam etwas zu unschlüssig aus dem Kasten und hatte bei Velberts erstem Angriff keine Chance mehr.

Anschließend ließ der ETB keine einzige Torchance mehr zu, kam seinerseits aber auch nur bis zum Birther Strafraum. Unmittelbar vor der Pause dann aber die kalte Dusche durch einen Sonntagsschuss - 2:0. Nach den Gegentoren von der ESG und Trabzon also schon wieder so ein Glückstreffer! Über zu wenig Pech kann sich die Mannschaft von Patrick Notthoff gegenwärtig wahrlich nicht beklagen.

Die zweite Hälfte gehörte dann einzig und allein den Schwarz-Weißen. Ähnlich wie in Heisingen entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch wirklich gefährlich wurde es nie. Erst zehn Minuten vor Schluss erlöste Benny Christ die beiden mitgereisten ETB-Fans. Zu spät, denn der ETB kam danach zu keiner Einschussgelegenheit mehr.

Was hat nun also den Unterschied gemacht zwischen dem Ersten und dem Drittletzten der Bezirksliga? Etwas Glück. Vor allem aber das Fehlen von Julian Haase, der die Offensivbemühungen des ETB (an dieser Stelle ein Sonderlob an Thimo Sous und Matthias Bayrak, die auf und neben dem Platz beim Ballholen Kilometer ohne Ende gemacht haben) sicherlich noch hätte präzisieren können. Bei einer tollen Flanke von Benny Christ fehlte zum Beispiel nur ein Abnehmer im Sturmzentrum zum Einnetzen.

Nächste Woche gegen die Reserve von Heiligenhaus sind die angeschlagenen Spieler aber wieder fit, und niemandem muss Angst und Bange sein, dass es mit einem Dreier nichts werden könnte! Vielleicht wechseln dann auch ein paar mehr von Euch werten Lesern das Lager und unterstützen die Reserve im Abstiegskampf!! Unsere wackeren Helden der Bezirksliga würden sich bestimmt freuen.

ETB II: Ptach - Reinhardt, Nilewski, Steinmann, Kasem - Sous, Behnke - Strübing - C.Mumcu (46. Orfanidis), Bayrak, Christ

Tore: 1:0 (4.) Wolak, 2:0 (45.) Asci, / 2:1 (79.) Christ
[ zurück ]
Unser Wiki
» Benny Christ «
» Hannes Wolf «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Manfred Rummel «
» Dennis Oertgen «
» Miroslav Modrcejewski «
» Heiko Mertes «
» Malek Fakhro «
» Michael Lameck «
» Hallenfußball «
» ... «