24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.04.2012 / cso Mobilansicht
Bezirksliga:
SC Velbert II - ETB U23 2:3 (2:2)
U23-Serie hält auch bei den Ehemaligen

Mit einem hart erkämpften 3:2-Auswärtssieg bei der abstiegsbedrohten Reserve des Sportclub Velbert konnte die ETB U23 ihre beeindruckende Serie in der Bezirksliga fortsetzen und bleibt im Jahr 2012 weiter ungeschlagen.

Bereits nach vier Minuten konnte Daniel Opitz die Schwarz-Weißen nach einem Schnitzer von SC-Torwart Sebastian Küper in Führung bringen. Küper hatte den Ball, offenbar ohne hinzuschauen, flach und mittig aus dem Strafraum gespielt; Opitz bekam das Leder genau vor die Füße, guckte den Schlussmann der Velberter aus und traf mit einem wunderbaren Heber aus etwa zwanzig Metern. Lange hielt die Freude über das 1:0 allerdings nicht, denn schon in der achten Spielminute konnte Steven Kansy einen Eckball von Christos Grammatikas per Kopf zum Ausgleich verwerten.

Auch die dritte Chance des Spiels endete mit einem Torerfolg: Kansy hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, bediente Grammatikas in der Mitte, und der knallte den Ball aus beachtlicher Entfernung ansatzlos zum 2:1 neben den rechten Pfosten. In der Folgezeit gewann der SC Velbert, der mit Linksverteidiger Holger Steinmann und Innenverteidiger Sebastian Nilewski gleich zwei Ex-ETBer in seinen Reihen hatte, ein leichtes Übergewicht und erspielte sich weitere Torgelegenheiten. Nikolaos Athanassiou verfehlte, von Steven Kansy angespielt, das lange Eck nur um wenige Millimeter; Marcel Ptach hielt einen Freistoß von Enes Cyqalla.

ETB U23-Trainer Tom Schikora reagierte und brachte Yusuf Gökyesil ins Spiel; Gökyesil übernahm die linke Außenbahn von Ilker Oruc, der wiederum Mirac Bayram im zentralen Mittelfeld ersetzte. Diese Umstellung nach einer knappen halben Stunde sollte sich auszahlen: Nach einem schnellen Angriff über Ilker Oruc und Yusuf Gökyesil kam der Ball von Linksaußen flach in den Strafraum; Benny Christ ließ passieren, und Dustin Hoffmann (red. Anm.: Der Schiedsrichter sah Daniel Opitz als Torschützen.) besorgte ungedeckt aus sechs Metern den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung zusehends. ETB-Kapitän Marc Brose bekam von den Gastgebern zwar alle Freiheiten im Spielaufbau, doch da das Sturmzentrum nur mit dem von Holger Steinmann bestens gedeckten Benny Christ besetzt war, kam bis auf einen Distanzschuss von Ilker Oruc (69.´) keine Torgefahr mehr auf. Der SC Velbert, dessen Trainer Stefan Kronen sich kurzfristig aus privaten Gründen von seinen Aufgaben hatte entbinden lassen, konnte sich seinerseits auch nicht mehr in Szene setzen.

Wahrscheinlich wäre das Spiel also 2:2 ausgegangen, hätte es da nicht die ominöse 75. Minute gegeben: Dschalil Aliev hatte sich per Doppelpass in den Strafraum des Sportclubs vorgearbeitet und kam nach einem Einsteigen von Serkan Yesilli zu Fall. Schiedsrichter Ossi Bebber entschied sofort auf Strafstoß für den ETB und löste mit diesem Pfiff heftige Tumulte aus, die noch nach dem Schlusspfiff in einer roten Karte gegen Dennis Mackowski gipfelten. Unzweifelhaft richtig ist, dass der vom SC Velbert gestellte Assistent in der Entstehung der Szene deutlich angezeigt hatte, dass der Ball im Seitenaus war. Dass der Schiedsrichter diese Entscheidung überstimmen kann, ist aber ebenso klar. Aus der unverstellten und geradezu optimalen Sicht des Blogs muss ebenso eine Berührung zwischen Yesilli und Aliev attestiert werden. Ob diese den spektakulären Fall und den Elfmeter rechtfertigte, ist hingegen Ermessenssache. Ein Strafstoß, den man sicher geben kann, aber wohl nicht geben muss. Dustin Hoffmann versenkte den Schuss jedenfalls ohne Schwierigkeiten zum 3:2.

In den Schlussminuten ergaben sich zahlreiche Kontermöglichkeiten für den ETB. Vor allem Freddy Gipper, der genau wie Felix Clever und Dschalil Aliev von der U19 abgestellt wurde (Spielberechtigung für die U23 liegt nach Aussage des Vereins seit dem 01.04. vor), Daniel Opitz und Benny Christ hebelten die SC-Hintermannschaft nun im Minutentakt aus, scheiterten jedoch im Abschluss. Zweimal wurden auch – nach Ansicht des Blogs – reguläre Tore wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt. Kein Vorwurf jedoch an den schwerbeschäftigten Ossi Bebber, der das Spiel ohne Assistenten leiten musste.

Positiv zu vermelden ist neben dem am Ende durchaus glücklichen Dreier auch die Vertragsverlängerung von Topstürmer und Gehörlosen-Nationalspieler Benny Christ, der für ein weiteres Jahr am Uhlenkrug bleiben und sicherlich erneut für viele Tore gut sein wird.


ETB U23: Ptach - Gipper, Clever, Marc Brose, Güzel - Heitmeier (59.´ Aliev), Bayram (26.´ Gökyesil) - Hoffmann, Opitz, Oruc - Christ.

Tore: 0:1 (4.´) Opitz, 1:1 (8.´) Kansy, 2:1 (20.´) Grammatikas, 2:2 (35.´) Hoffmann / 2:3 (75.´/ FE) Hoffmann.

Rote Karte: Mackowski (nach Spielschluss/ Beleidigung)

Zuschauer: 40

zu den Fotos des Velberter Lokalkompass.
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «