24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

22.01.2012 / pjg Mobilansicht
Freundschaftsspiel:
VfB Homberg - DSC Wanne-Eickel 0:2 (0:1)
Das zweite Vorbereitungsspiel binnen 24 Stunden - nach dem gestrigen 4:4 beim SSV Berghausen - hat unser Team gegen den westfälischen Verbandsligisten DSC Wanne-Eickel 0:2 verloren. Auf dem Kunstrasenplatz am PCC-Stadion gingen die Gäste Mitte der ersten Halbzeit in Führung, als Markus Krawietz nach einem Freistoß von der linken Seite am rechten Rand des Fünfmeterraums völlig freistand und mühelos einköpfen konnte. Der VfB Homberg kam vor dem Pausenpfiff nur zweimal gefährlich vor das DSC-Tor, doch Almir Sogoljs Drehschuß (32.) und Simon Edus Kopfball (43.) wurden eine Beute des gegnerischen Torwarts. Kurz vor dem Seitenwechsel verhinderte VfB-Keeper Benjamin Carpentier das 0:2, als er gegen einen allein auf ihn zulaufenden Gegenspieler klasse parierte.

Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Gelb-Schwarzen ein Chancenplus: In der 53. Minute bediente Almir Sogolj Dominik Milaszewski, der am Wanne-Eickeler Torwart scheiterte. Auch ein Sogolj-Kopfball (75.) fand seinen Meister im Torhüter, während ein guter Schuß des eingewechselten Kalet Attris von einem Verteidiger zur Ecke geklärt werden konnte (75.). Und zwei Minuten später hämmerte Nedzad Dragovic einen Freistoß aus 22 Metern an die Latte. Die Schlußphase brachte dann Torgelegenheiten auf beiden Seiten: Zunächst entschärfte der fehlerfrei haltende Benjamin Carpentier einen Schuß aus nächster Nähe, dann war sein Gegenüber bei einem Weitschuß von Muhamet Attris auf dem Posten. Im Gegenzug tauchte Sven Jubt vor dem VfB-Tor auf - mit einem geschickten Lupfer traf er zum 0:2. In der Schlußminute hätte noch das Anschlußtor fallen können, doch Nedzad Dragovic scheiterte mit dem Versuch, eine Ecke von links direkt zu verwandeln - der DSC-Keeper flog ins bedrohte Eck und fischte den Ball noch aus dem Winkel.

In einer Woche geht die Vorbereitung mit einem weiteren Heimspiel gegen einen Verbandsligisten weiter, Gegner ist um 15.00 Uhr die Reserve des Wuppertaler SV Borussia.

VfB Homberg: Carpentier - Acar, Edu, Embers, Schiek (46. K. Attris) - Stegmann, Walenciak (86. Bicic), Dragovic, Milaszewski - M. Attris - Sogolj (80. Schmitz)

Tore: 0:1 (23.) Krawietz, 0:2 (89.) Jubt

Zuschauer: 70
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «