24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

06.01.2012 / pjg Mobilansicht
Hallenfußball:
VfB Homberg erreicht Zwischenrunde
Bei den Gruppenspielen zur 26. Duisburger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball hat sich der VfB Homberg heute für die Zwischenrunde am Samstag qualifiziert. Nach vier Siegen in vier Partien belegte der Titelverteiger den ersten Platz vor TuS Mündelheim, VfL Rheinhausen, VfvB Ruhrort/Laar und SV Wanheim 1900.

Morgen beginnt die Finalrunde für unser Team um 11.18 Uhr, Gruppengegner sind die zweite Mannschaft des MSV Duisburg, der FSV Duisburg und die DJK Vierlinden. Und um 16.10 Uhr bestreiten unsere U19-Junioren das A-Jugend-Finale gegen die Sportfreunde Hamborn 07.

Das Aufgebot von Trainer Günter Abel: Benjamin Carpentier, Danny Holewa - Kalet Attris, Muhamet Attris, Emil Bicic, El Houcine Bougjdi, Nedzad Dragovic, Serkan Erdogan, Dominik Milaszewski, Tobias Schiek, Tobias Schmitz, Almir Sogolj.

Die VfB-Statistik:

SV Wanheim 1900 - VfB Homberg 1:2

0:1 (8.) Bougjdi, 0:2 (9.) Bougjdi, 1:2 (10.) Karczweski

VfL Rheinhausen - VfB Homberg 3:4

0:1 (3.) Bougjdi, 0:2 (4.) Sogolj, 1:2 (6.) Bastug, 1:3 (9.) Bougjdi, 1:4 (10.) M. Attris, 2:4 (11.) Schepp, 3:4 (11.) Vertkin

VfB Homberg - TuS Mündelheim 3:2

0:1 (1.) Meinert, 1:1 (2.) Bougjdi, 1:2 (6.) Eickel, 2:2 (8.) Sogolj, 3:2 (12.) Bougjdi

VfB Homberg - TuS Mündelheim 5:1

1:0 (3.) Bougjdi, 1:1 (7.) Al, 2:1 (8.) Erdogan, 3:1 (9.) Bougjdi, 4:1 (10.) Bougjdi, 5:1 (12.) Schmitz

Die VfB-Spiele:

In seinem Auftaktspiel konnte der NRW-Ligist den Bezirksligisten SV Wanheim 1900 durch ein Doppelpack von El Houcine Bougjdi problemlos 2:1 schlagen, das knappe Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg.

Gegen den VfL Rheinhausen traf zunächst Muhamet Attris den Innenpfosten, bevor El Houcine Bougjdi nach einem Doppelpaß mit Almir Sogolj die Führung erzielte. Sogolj selbst sorgte nur Sekunden später für das 2:0, danach wollte der Titelverteidiger das Spiel locker nach Hause schaukeln. Der Anschlußtreffer wurde noch als Schönheitsfehler verbucht, denn die nächste Co-Produktion von Bougjdi und Sogolj führte zum 3:1. @1 Als Muhamet Attris das 4:1 nachlegte, schien die Partie gelaufen - doch die unermüdlichen Rheinhausener waren nach zwei Anschlußtreffern dem Ausgleich nahe, den Danny Holewa mit zwei Wahnsinnsparaden in den Schlußsekunden verhindern konnte.

Gegen TuS Mündelheim lagen die Gelb-Schwarzen schnell zurück, mit seinem fünften Turniertreffer sorgte El Houcine Bougjdi für den Ausgleich, Almir Sogolj glich nach neuerlichem Rückstand zum 2:2 aus. Nachdem Benjamin Carpentier den dritten Gegentreffer spektakulär verhindern konnte, sorgte "Bougi" Sekunden vor der Schlußsirene für den dritten VfB-Sieg im dritten Spiel.

In der abschließenden Begegnung gegen den VfvB Ruhrort/Laar reichte dem VfB ein Punkt zum Gruppensieg. Danny Holewa mußte einige Male eingreifen, bevor El Houcine Bougjdi die Führung erzielte. Nach dem Ausgleich sorgte Serkan Erdogan nach toller Vorarbeit von Almir Sogolj für die erneute Führung, die El Houcine Bougjdi mit zwei weiteren schönen Tore ausbaute, bevor Tobias Schmitz in der Schlußsekunde den Schlußpunkt setzen konnte.



Neun Tore: El Houcine Bougjdi (Foto: Volker Nagraszus)
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «