19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

10.03.2012 / cso Mobilansicht
Bezirksliga:
ETB U23 - Heisinger SV 5:1 (2:1)
Benny und Ronaldo zerlegen den HSV

Gar nicht gut losgegangen war der Tag für die ETB U23: Da nicht nur der für die Bezirksligabegegnung vorgesehene Platz bis fünf Minuten vor dem Anpfiff durch das Spiel der ETB U14 gegen den FC Kray (7:1) belegt war, sondern auch alle anderen Plätze am Krausen Bäumchen bespielt wurden, fehlte es an einer angemessenen Örtlichkeit für das Aufwärmprogramm – ein Problem, das der aufmerksame Beobachter regelmäßig wahrnehmen kann. Neu war hingegen, dass auch alle Kabinen belegt waren, sodass sich die Schützlinge von Tom Schikora am Uhlenkrug hatten umziehen müssen, um dann in Spielkleidung nach Rellinghausen weiterzufahren. Ein untragbarer Zustand, der dem Verein aber bereits bekannt ist: Der Sportliche Leiter der Nachwuchsabteilung, Werner Schöpke, wird sich in Kürze für bauliche Veränderungen einsetzen.

Ungeachtet dieser Kinderkrankheiten, mit denen man sich auf einem neuen Platz wohl immer plagen muss, machte die U23 ein richtig gutes Spiel und kam zu einem mehr als deutlichen Sieg gegen den Heisinger SV. Dabei hatten die Gäste von der Uhlenstraße, die ohne Ex-ETBer Philip Penders und vier weitere Stammspieler angetreten waren, zunächst recht gut in die Partie gefunden. Schon nach drei Minuten profitierte Tom Bauer von einem verunglückten Versuch des ETB-Kapitäns Ahmad Aiub, einen Eckball zu verhindern, und schoss freistehend, wenngleich aus schwierigem Winkel ans Außennetz. Noch besser postiert war nach sechs Minuten der von Bauer freigespielte Kevin Maskow, doch Marcel Ptach war auf der Hut und hielt seinen Kasten sauber.

Nach dieser Aktion bekam die ETB U23 dann jedoch Oberwasser, diktierte fortan das Spielgeschehen und wurde auch prompt belohnt: Nach guter Vorarbeit von Som Essomé auf Rechts und einem ersten Versuch von Benny Christ brachte Marius Walther den zweiten Ball zurück in den Strafraum. Benny Christ spritzte in den Pass und besorgte das 1:0. Schon kurz darauf setzte sich Essomé abermals auf der Außenbahn durch und flankte an den Fünfmeterraum; Christ stieg hoch in die Luft, köpfte gegen die Laufrichtung von Robin Vonnemann und markierte das 2:0.

Zu Chancen kamen die Schwarz-Weißen freilich auch über die linke Seite, wo Christopher Bartsch, Ilker Oruc und Daniel Opitz für einigen Wirbel sorgten. Auch von dem überraschenden Anschlusstreffer – Tom Bauer hatte Marcel Ptach mit einem Lupfer düpiert, Marc Brose konnte den Ball nicht mehr von der Linie schlagen – ließ sich der ETB nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter nach vorne. Marius Walther und Christopher Bartsch per Distanzschuss, Denis Dluhosch per Kopf und Ilker Oruc mit einem Pfostenknaller hätten vor der Pause gut und gerne für die Entscheidung sorgen können.

Selbige brachte dann der für den Doppeltorschützen Benny Christ eingewechselte Ronaldo Zhupi: Beim 3:1 war er es, der einen Schuss von Ilker Oruc unhaltbar abfälschte. Beim 4:1 gelang Zhupi auf Zuspiel von Daniel Opitz ein Traumtor in den Winkel. Beim 5:1 verlagerte Som Essomé das Spielgeschehen mit einer hohen Flanke von der rechten auf die linke Seite; Mirac Bayram legte zurück in die Mitte, wo erneut Ronaldo Zhupi zur Stelle war. Heisingen kam bis auf einen Freistoß von Tom Bauer, der zur sicheren Beute für Marcel Ptach wurde, nicht mehr zum Zug – selbst dann nicht, als Som Essomé seine Position in der Viererkette endgültig zugunsten der Offensive aufgab und Christopher Bartsch, Marc Brose und Denis Dluhosch als Dreierkette weiterspielten. Auch die gelb-rote Karte gegen Marius Walther, der den Ball gesperrt hatte, wirkte sich in keiner Weise auf die Verhältnisse im Spiel aus.

Eine rundum überzeugende Leistung also, da waren sich alle Beobachter einig. Herauszuheben aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist neben den Mehrfachtorschützen Christ und Zhupi vor allem Som Essomé, der an der Seitenlinie Meter ohne Ende machte, Zweikämpfe gewann und präzise Flanken schlug. Ein Spitzenauftritt des ehemaligen Frintroper Adlers.

Weiter geht es für die ETB U23 am nächsten Sonntag bei TuS Holsterhausen. Anpfiff ist bereits um 11 Uhr.


ETB U23: Ptach - Essomé, Aiub (66.´ Güzel), Marc Brose, Bartsch - Dluhosch, Walther - Hoffmann, Oruc (72.´ Bayram) - Christ (46.´ Zhupi), Opitz.

Tore: 1:0 (9.´) Christ, 2:0 (15.´) Christ, 2:1 (24.´) Bauer / 3:1 (51.´) Zhupi, 4:1 (85.´) Zhupi, 5:1 (90.´) Zhupi.

Gelb-Rot: Walther (83.´/ Unsportlichkeit)

Zuschauer: 50
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «