21.09.2017: DJK Adler Union Frintrop U19 - SV Borbeck U19 (auch die A-Junioren spielen Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

15.06.2011 / Uhltras Mobilansicht
B-Junioren-Bundesliga-Relegation:
Fortuna Düsseldorf - ETB 5:1 (3:0)
Fortuna Düsseldorf verdienter Sieger in der Aufstiegsrelegation

So recht wusste die ETB-B1 nach dem Schlusspfiff nicht, was sie von diesem Abend in Düsseldorf halten sollte. Ein paar Meter weiter ließen sich die Spieler der Fortuna von den über 400 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich mit Gesängen und jeder Menge Pyrotechnik hochleben. Ja, Fortuna Düsseldorf hatte sich diese Party in Rot und Weiß redlich verdient, war dem ETB in beiden Partien klar überlegen und jederzeit Herr des Geschehens. Das anzuerkennen, fällt jedem fairen Sportsmann leicht. Und so wirkten die ETB-Spieler am Rande der Feierlichkeiten auch weniger resignierend oder verärgert, als vielmehr verharrend im Bewusstsein, einen würdigen Meister gefunden zu haben – und das in einer professionell gemanagten Mannschaft, die eigens für die Bundesliga zusammengestellt worden war und nur durch einen „Betriebsunfall“ eine Spielzeit in der Niederrheinliga absolvieren musste.

Am heutigen Abend konnte die Fortuna bereits nach drei Minuten mit dem 2:0 alle Zeichen auf Sieg stellen. Dabei hatten Andreas Schmidt und Mirko Strasdin den ETB für das Rückspiel der Aufstiegsrelegation merklich offensiver aufgestellt: An die Stelle des 4-5-1 trat eine mutigere 4-4-2-Formation mit Timo Müller als zweite Sturmspitze neben Dennis Oertgen. In der Viererkette ersetzte Lucas Bründermann Maurice Hundenborn. Zusätzliche Stabilität vermochte diese Umstellung der Defensive aber zunächst nicht zu vermitteln: Bereits der erste Angriff, vorgetragen über links, führte zum 1:0 durch Vincenzo Lorefice. Dieses frühe Gegentor versetzte den ETB in eine vorübergehende Schockstarre, in der jede Zuordnung verloren ging. Kaum, dass der erste Torjubel verklungen war, konnte Gianluca de Meo schon auf 2:0 erhöhen.

Nach einer zeitigen personellen Umstellung – Athanasios Stergatos war für Andreas Scheideler gekommen – fand der ETB zusehends besser ins Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Eckbälle und Torchancen, von denen die beste durch Timo Müller vergeben wurde: Müller war von Patrizio Benvenuti fünf Meter freistehend vor dem Tor angespielt worden, zeigte sich dann aber zu überrascht, um den Ball in die Maschen zu befördern. Gerade, als sich der Fotograph der Fortuna, der auch bemerkte, dass sich das Spielgeschehen deutlich verlagerte, neben dem Düsseldorfer Gehäuse postiert hatte, gelang dann jedoch de Meo mit einem wahren Kunstschuss aus 18 Metern das 3:0 und damit der endgültige Knockout für den ETB. Dass die B1 auch danach nicht aufsteckte und sich unermüdlich weiter um einen Treffer bemühte, verdient größte Hochachtung! Die Belohnung für eine wirklich beherzte Spielweise nahm in der 36. Minute Dennis Oertgen entgegen, der zum 1:3 verkürzen konnte. Weitere Chancen boten sich Lucas Bründermann per Kopf.

Nach dem Seitenwechsel traten dann doch noch die Auflösungserscheinungen ein, mit denen manche Beobachter schon wesentlich früher gerechnet hatten. Überheblichkeit auf Seiten der Gastgeber, gepaart mit einer sehr guten Torwartleistung von Tobias Drauschke sowie zahlreichen tollkühnen Rettungsaktionen von Stergatos und anderen, sorgten glücklicherweise dafür, dass nur noch zwei Tore durch Fejzullahu (64.’) und Wahlfeldt (78.’) fielen. Die einzige gute ETB-Chance hatte Dennis Oertgen, der, von Marvin Weßelburg in Szene gesetzt, jedoch knapp verzog (76.’).

Unrühmlicherweise häuften sich in der Schlussphase einige Unsportlichkeiten, die in der roten Karte gegen Sven Sorg gipfelten. Nach einhelliger Meinung der (leider bequem an einer Hand abzählbaren) ETB-Fans wird Sorg somit beim Stadtpokalfinale gegen Karnap (Samstag, 14:15 Uhr, Heisingen, Uhlenstraße) aussetzen müssen.

Einem erfolgreichen Saisonabschluss mit dem Gewinn des Stadtpokals sollte dennoch wenig im Wege stehen. Vielleicht war es also auch der Gedanke an eine eigene Siegesfeier, diesmal in Schwarz und Weiß und möglicherweise sogar verbunden mit 60 Litern Freibier, wie heute von der Fortuna bereitgestellt, die der U17 heute nach dem Schlusspfiff durch den Kopf ging! (cso)

ETB: Drauschke - Bründermann, Sahintürk, Scheideler (8.’ Stergatos), Salihi - "Abu" (51.’ Hundenborn), Sorg, Schroven (41.’ Conti), Benvenuti - Oertgen, Müller (74.’ Weßelburg).

Tore: 1:0 (2.’) Lorefice, 2:0 (3.’) de Meo, 3:0 (30.’) de Meo, 3:1 (36.’) Oertgen, / 4:1 (64.’) Fejzullahu, 5:1 (78.’) Wahlfeldt.

Rote Karte: Sorg (71.’/ Foulspiel)

Zuschauer: 403


       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg / cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «