19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

07.09.2008 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
FC Tönisheide - ETB II 2:7 (2:1)
Super - auch das dritte Auswärtsspiel der laufenden Bezirksliga-Saison hat unsere zweite Mannschaft gewinnen können: 7:2 hieß es nach 90 Minuten beim FC Tönisheide - und die Gastgeber waren mit dem Ergebnis noch gut bedient.

ETB II begann stark, ließ aber schon in den Anfangsminuten mehrere hochkarätige Chancen aus. Der FC Tönisheide machte es in dieser Hinsicht besser, nutzte zwei seiner wenigen Möglichkeiten und lag nach einer Viertelstunde 2:0 vorn. Doch die Schwarz-Weißen blieben spielerisch und kämpferisch das deutlich bessere Team und berannten das Gehäuse der Gastgeber unverdrossen weiter, mußten aber bis zur 41. Minute warten, dann rollte ein Nachschuß von Herolind Vladi zum Anschlußtreffer ins Tor.

Trainer Patrick Notthoff brachte nach dem Seitenwechsel mit Valon Beka und Volkan Isikli zwei frische Akteure, um den Angriffsdruck seiner Mannschaft noch zu erhöhen. Mit Erfolg: In den ersten acht Minuten des zweiten Durchgangs fielen die vorentscheidenden drei Tore zur 4:2-Führung. Zunächst vollendete Kapitän Björn Strübing per Flugkopfball nach feiner Vorlage von Valon Beka, dann traf das Sturmduo Herolind Vladi und Valon Beka. Nach einer guten Stunde gelang Björn Strübing dann ein Traumtor: Aus 14 Metern köpfte er eine Bogenlampe über den gegnerischen Keeper ins lange Eck. Julian Haase und Kevin Ferdyan, der einen Freistoß in die Maschen hämmerte, sorgten für den Endstand, weitere Treffer waren möglich. Die ETB-Defensive ließ im zweiten Durchgang so gut wie keine Torchance mehr zu.

Nach dem Abpfiff freute sich Trainer Patrick Notthoff nicht nur über das Ergebnis, sondern auch über das Spiel seines Teams: "Die Anfangsphase haben wir etwas verschlafen, obwohl wir schon zwei Tore hätten machen müssen, bevor das 0:1 gefallen ist. Ich habe vor der Saison gesagt, daß wir eine starke Mannschaft haben, und das haben die Spieler jetzt zum dritten Mal unter Beweis gestellt."

Nach vier Spieltagen steht ETB II auf dem zweiten Tabellenplatz und erwartet am kommenden Sonntag den SC Velbert, der punktgleich auf Position drei steht, zum Spitzenspiel am Uhlenkrug.

ETB II: Miernik - Behnke, Nilewski, Ferdyan, Dobinski (46. Beka) - Duchna, Orfanidis - Penders (46. Isikli), Strübing (68. Liese), Haase - Vladi

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (16.), 2:1 (41.) Vladi, 2:2 (48.) Strübing, 2:3 (51.) Vladi, 2:4 (53.) Beka, 2:5 (64.) Strübing, 2:6 (73.) Haase, 2:7 (86.) Ferdyan


       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «