19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

09.11.2008 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
Sportfreunde Niederwenigern - ETB II 4:2 (1:0)
Wieder einmal hat unsere zweite Mannschaft eine überflüssige Niederlage eingefahren: Bei den Sportfreunden Niederwenigern unterlag man in einem guten Bezirksliga-Spiel mit 2:4 (0:1). In der Tabelle rangiert ETB II nur noch zwei Positionen vor dem ersten Abstiegsplatz.

Dabei hatte das Spiel aus Essener Sicht gut begonnen, mehr als eine halbe Stunde lang waren die Spieler um Kapitän Bastian Duchna spielbestimmend, ließen keine Chancen der Gastgeber zu und vergaben mehrere Torgelegenheiten. Dann traf den ETB ein "Doppelschlag": Die Sportfreunde nutzten die erste Unachtsamkeit der Schwarz-Weißen zur Führung, nach dem anschließenden Mittelanstoß sah Herolind Vladi nach ungeschicktem Einsatz die rote Karte - eine viel zu harte Entscheidung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fielen gegen die dezimierten Gäste schnell die vorentscheidenden Treffer zur 3:0-Führung, dennoch gab der ETB nie auf und warf alles nach vorne. Ioannis Orfanidis und Julian Haase konnten noch ein wenig "Ergebniskosmetik" betreiben. Kevin Ferdyan sah in der letzten Spielminute wegen angeblichen Meckerns gelb-rot, eine von vielen höchst zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen.

Trainer Patrick Notthoff war nach dem Spiel vom Ergebnis enttäuscht. Ausdrücklich in Schutz nahm er den Rotsünder: "Hero hat viele Spiele für uns gewonnen - heute war es eine unglückliche Situation für ihn. Wir kennen ihn alle als ausgesprochen fairen Fußballer." Verzichten mußte der Coach auf den beruflich verhinderten Kapitän Björn Strübing und den nach wie vor verletzten Luca Dobinski, Sebastian Nilewski gehörte nach seinem Fingerbruch erstmals wieder zum Kader und kam in den letzten zwölf Minuten als Sturmspitze zum Einsatz. Beendet ist für ETB II das Thema Volkan Isikli, laut Trainer Notthoff "paßte der Nachwuchsspieler einfach nicht zur Mannschaft". Im Laufe des November werden dagegen zwei weitere Akteure spielberechtigt, die seit Saisonbeginn mit der Mannschaft trainieren und das Team sicher verstärken werden.

ETB II: Kremer - Penders, Ceglarek (78. Nilewski), Ferdyan, Steinmann (70. Liese) - Haase, Duchna, Orfanidis, Posern (64. Schwering) - Vladi, Beka

Tore: 1:0 (36.), 2:0 (52.), 3:0 (56.), 3:1 (72.) Orfanidis, 4:1 (87.), 4:2 (88.) Haase

Gelb-rote Karte: Ferdyan (90. Meckern)

Rote Karte: Vladi (37. grobes Foulspiel)


       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «