19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

30.11.2008 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
ETB II - TVD Velbert 2:2 (1:1)
Heute hat es für unsere zweite Mannschaft gegen den TVD Velbert nur zu einem 2:2 (1:1)-Unentschieden gereicht. Auf dem witterungsbedingt noch schwerer als sonst zu bespielenden Aschenplatz am Uhlenkrug legten die Schwarz-Weißen zwar los wie die Feuerwehr - schon in den Anfangsminuten wurden mehrere Torchancen ausgelassen -, doch mehr als der Führungstreffer durch Holger Steinmann war an Zählbarem nicht zu verbuchen: Von der Mittellinie aus hatte der Außenverteidiger abgezogen, der Gästekeeper verschätzte sich völlig und ließ den Ball passieren. Nach dem Rückstand wurden die Velberter offensiver und damit stärker, zehn Minuten vor dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich, als die rechte Abwehrseite der Gastgeber verwaist war - Keeper Milan Kremer war chancenlos.

Nach dem Seitenwechsel mußte Julian Haase angeschlagen passen, im ersten Durchgang hatte der Nachwuchsspieler in Abwesenheit von Herolind Vladi (gesperrt) und Valon Beka (erkrankt) als einzige Spitze agiert. Das Spiel verflachte immer mehr, die "ETB-Not-Offensive" war am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. In der 70. Minute forderten die Schwarz-Weißen dann einen Elfmeter, was zwei Gästespieler mit heftigen Attacken beantworteten. Die Quittung waren eine rote und eine gelb-rote Karte gegen zwei TVD-Akteure, die auch nach ihren Hinausstellungen mit dem Werfen von Pylonen und dem Anpöbeln von Zuschauern weiter auf sich aufmerksam machten. In zweifacher Überzahl nahm der Druck der Hausherren zu, doch auch die besten Torchancen wurden mehr oder weniger kläglich vergeben. Sieben Minuten vor dem Abpfiff konnten die dezimierten Gäste sogar durch einen verdeckten Schuß in Führung gehen - zum Torjubel fanden sich auch die beiden des Feldes verwiesenen Velberter auf dem Platz ein -, doch Manuel Elford traf in der vorletzten Minute immerhin noch zum Ausgleich.

Dieser Punkt ist definitiv zu wenig für unsere Mannschaft, die nur noch vier Punkte mehr auf dem Konto hat als der Tabellenletzte Heisinger SV. Vor allem die Heimbilanz - nur ein Sieg, aber drei Niederlagen in sieben Spielen - muß dringend verbessert werden, wenn man die Tabellenregionen im Blick behalten will, die man zu Saisonbeginn angepeilt hat. Natürlich ist es schwer, wenn die beiden etatmäßigen Stürmer gleichzeitig ausfallen, doch "Aushilfsstürmer" Julian Haase gehörte heute zusammen mit Philip Penders und Sebastian Nilewski zu den besten ETBern. Immerhin waren gegen den TVD Velbert Manuel Elford und Oliver Seemann erstmals spielberechtigt, die personellen Optionen für den heute verhinderten Trainer Patrick Notthoff sind damit größer geworden.

Weiter geht es am nächsten Sonntag bei SuS Niederbonsfeld, das bisherige Schlußlicht konnte heute mit einem Sieg beim SV 09/19 Kupferdreh bis auf drei Punkte an unser Team heranrücken.

ETB II: Kremer - Behnke (75. Liese), Nilewski, Elford, Steinmann - Penders, Duchna, Strübing, Seemann, Schwering - Haase (46. Orfanidis)

Tore: 1:0 (15.) Steinmann, 1:1 (35.), 1:2 (83.), 2:2 (89.) Elford

Gelb-rote Karte: F. Bleckmann (TVD / 70. / Unsportlichkeit)

Rote Karte: M. Bleckmann (TVD / 70. / Unsportlichkeit)


       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «