19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

08.03.2009 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
SC Velbert - ETB II 0:0
Groß war der Jubel nach dem Schlußpfiff beim Troß unserer zweiten Mannschaft und den mitgereisten ETB-Anhängerinnen und Anhängern: Mit einem 0:0-Unentschieden sorgten die Spieler von Trainer Patrick Notthoff beim schier übermächtigen Tabellenführer SC Velbert für eine erfreuliche Überraschung! Den Grundstein dafür hatte der Coach mit einer "Spezialtaktik" gelegt, die seine Spieler mit großer Leidenschaft und bemerkenswerter Disziplin perfekt umsetzten: Bastian Duchna, ansonsten Antreiber im Mittelfeld, spielte hinter der von Thilo Meutzner, Kevin Ferdyan, Benjamin Ceglarek und Luca Dobinski gebildeten Vierer-Abwehrkette, davor agierte der unermüdliche Ioannis Orfanidis. Im Tor lieferte NRW-Liga-Keeper Christopher Ditterle eine souveräne Vorstellung ab, im Mittelfeld sorgten Philip Penders und Kapitän Björn Strübing für Entlastung der ETB-Defensive, und vorne gaben Julian Haase und Charly Mumcu keinen Ball verloren.

Trotz der verständlichen defensiven Ausrichtung unserer Mannschaft - die Gastgeber hatten bislang durchschnittlich vier Tore in den Heimspielen erzielt - standen die Schwarz-Weißen nicht hinten drin, sie kämpften engagiert und aufopferungsvoll, spielten gut mit - und hatten sogar die beste Torchance der Partie: Der eingewechselte Daniel Schulz scheiterte kurz vor dem Schlußpfiff nur knapp.

Wenn man dann noch bedenkt, daß die verletzten Sebastian Nilewski und Lars Ramrath ebensowenig zur Verfügung standen wie Sascha Behnke, Holger Steinmann, Behar Rexhepi, Manuel Elford und Oliver Seemann, dann kann man die Bedeutung dieses Punktgewinns noch höher ansiedeln.

Coach Notthoff, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, war nach dem Spiel natürlich ebenfalls überglücklich. „Bei solchen Spielen hat man als Trainer ganz besonderen Spaß, wenn die Mannschaft hundertprozentig mitzieht, die Vorgaben perfekt umsetzt und einer für den anderen da ist.“ Am nächsten Sonntag heißt es an den heutigen Auftritt anzuknüpfen, wenn der SC Steele 03/20 am Uhlenkrug gastiert.

ETB II: Ditterle - Duchna - Meutzner, Ceglarek, Ferdyan, Dobinski - Orfanidis - Penders (90. Schulz), Strübing - Haase (88. Liese), Mumcu

Gelb-rote Karten: Orfanidis (76. / wiederholtes Foulspiel), ein Velberter (86. / wiederholtes Foulspiel)


       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «