24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

03.03.2013 / Uhltras Mobilansicht
A-Junioren-Niederrheinliga:
ETB - VfB Homberg 0:0
ETB U19 verpasst Wiedergutmachung

"Die Jungs sind richtig heiß." Genau die richtigen Worte hatte einige Tage vor dem Spiel ein ETB-U19-Spielervater gefunden, als der Schreiber dieser Zeilen bejammerte, dass er in 2013 noch keine seiner Fußballmannschaften hatte siegen sehen. Doch auch die Gäste aus Homberg rechneten sich gute Chancen aus: Herumgesprochen hatte sich nicht nur die Niederlage der Schwarz-Weißen bei den SF Hamborn 07, sondern auch der Abgang einiger Leistungsträger wie Dennis Oertgen sowie die Verletzungen von Luis Rena Fernandez und Silvain Wirkus.

In einer über weite Strecken langweiligen und ereignisarmen Partie war es der VfB Homberg, der durch Freistöße von Mehmet-Ali Cengiz (11.´) und Murat Kara (28.´) erste Akzente setzen konnte. Auch der ETB kam vorerst auch nur durch einen Freistoß von Özgür Akcapinar (32.´) in die Nähe eines Torerfolgs. Nachdem ETB-Schlussmann Tim Unger gegen Tim Konrad die erste Chance aus dem Spiel heraus geklärt hatte, kam es auf der Gegenseite zur vermeintlich spielentscheidenden Szene: Ekrem Duljaj foulte Maximilian Fritzsche klar in der Nähe des Elfmeterpunkts. Der junge Schiedsrichter Lars Aarts aus Goch, der auch sonst immer richtig lag, gab Strafstoß für die Hausherren, doch Akcapinar setzte den Ball an den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel spielte fast nur noch der ETB, wobei es immer wieder Maximilian Fritzsche war, der als Vorbereiter und Vollstrecker für Gefahr sorgte. Die beste Gelegenheit bot sich, als Fritzsche von rechts in die Mitte passte, wo Florian Klasen in das Zuspiel grätschte. In Klasens Rücken hätte Wesley Wronski deutlich bessere Karten gehabt, und so hatte der gute Homberger Keeper Philipp Gutkowski keine Probleme, seinen Kasten sauber zu halten.

Auch Emre Geneli aus zentraler Angriffsposition (75.´) und Lars Brose aus der Distanz (79.´) hatten noch das 1:0 für die Schwarz-Weißen auf dem Spann, aber es blieb letztendlich beim durchaus leistungsgerechten 0:0, das den Aufstiegsambitionen der ETB U19 einen weiteren herben Dämpfer versetzt. (cso)

ETB U19: Unger - Willich, Pascheka, Lenort, L. Brose - Klasen, Aretz - Wronski (74.´ Sensar), Akcapinar (62.´ Habermann) - Geneli, Fritzsche.

VfB Homberg U19: Gutkowski - Kurt, L. Rume, Kunze (66.´ Atabay), Duljaj - Boden (79.´ S. Rume), Cengiz, Kaiser, Kara - Jarzombek, Konrad.

Tore: -/-

Zeitstrafe: Cengiz (51.´/ Foulspiel)

Bes. Vorkommnis: Akcapinar schießt FE an den Pfosten (41.´).

Schiedsrichter: Lars Aarts (Viktoria Goch)

Zuschauer: 45


       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «