24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.10.2011 / pjg Mobilansicht
C-Junioren-Regionalliga:
1. FC Köln - ETB 3:3 (1:2)
U15 begeistert beim ersten Punktgewinn

Groß war der Jubel nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Florian Korbmacher bei Spielern, Trainern und Spielereltern der Gäste aus dem Ruhrpott: Nach 70 spannenden Minuten war der erste Punktgewinn in der C-Junioren-Regionalliga West unter Dach und Fach. Soviel vorab zum gelungenen Ende, doch fangen wir mal mit dem Anfang an...

Also: Das dritte Saisonspiel führte das ETB-Team um Kapitän Timm Esser heute zum 1. FC Köln. Das allererste Meisterschafts-Aufeinandertreffen mit dem Nachwuchs eines Erstligisten war uns die Fahrt in die Domstadt wert, bislang hießen die Gegner bekanntlich Fortuna Düsseldorf (2:4 / zweite Liga) und Arminia Bielefeld (0:5 / dritte Liga). Wir sollten unser stau-begleitetes Kommen nicht bereuen!

Die Partie fand bei herrlichen äußeren (und fototechnisch bescheidenen) Bedingungen auf einem der zahlreichen Fußballplätze des FC-Trainingsgeländes am legendären Geißbockheim statt, gespielt wurde auf Kunstrasen. Beide Kontrahenten waren bislang punktlos, doch die Gastgeber waren trotz eines 1:5 gegen den FC Schalke 04 und eines 0:1 beim VfL Bochum klar favorisiert. Und so begann die Partie sehr einseitig - aber ganz anders als gedacht: Der von Frank Joswig trainierte FC-Nachwuchs hatte in den ersten fünf Minuten gleich dreimal Glück, als der ETB sehr gute Chancen ausließ. Zunächst war Steffen Herzog in bester Schußposition nicht entschlossen genug, danach agierte Fabio Di Gaetano zu umständlich. Als auch noch Niklas Strenger frei vor Kölns Keeper Julian Mehl scheiterte, rauften sich nicht nur Trainer Markus Sandach und Co-Trainer Kai Hünninghaus die Haare. Denn es kam, wie es nach solchen Szenen nicht selten kommt: Der erste nennenswerte Angriff der Gastgeber führte in der siebten Spielminute zum 1:0, der Ball wurde von der linken Seite in den Strafraum geflankt, in der Mitte verpaßte der erste Kölner freistehend, doch am rechten Strafraumrand stand ein Mitspieler ebenso frei - Keeper Max In der Beek war gegen den trockenen Schuß chancenlos. Drei Minuten später verhinderte der Torwart nach einer Ecke den zweiten Gegentreffer, es sollte nicht die letzte starke Parade sein. Nach einer halben Stunde aber verlagerte sich das nach dem Führungstreffer ausgeglichene Spiel immer mehr in die Kölner Hälfte, was zum verdienten Ausgleich führte: Fabio Di Gaetano bereitete gekonnt vor, Niklas Strenger vollendete souverän. Wenig später schlug Di Gaetano eine Ecke von rechts, die locker abgewehrt wurde - aber zum Gegner: Den "Hammer" von Niklas Piljic lenkte Kölns Keeper an die Latte, den Abpraller köpfte Steffen Herzog mühelos ein. Mit der verdienten 2:1-Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Kölner deutlich aggressiver und kamen schnell zu Chancen, und schon drei Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel der Ausgleich: Nach einer Ecke von links wurde der Ball ungehindert unter die Latte geköpft. Doch trotz aller Bemühungen konnten die Gastgeber die ETB-Abwehr in der Folgezeit nicht zwingend unter Druck setzen. Die besseren Möglichkeiten erspielten sich sogar die Gäste, beispielsweise in der 43. Minute, als Kölns Torwart nur Sekundenbruchteile früher am Ball war als Steffen Herzog, der von Damian Peterburs gut eingesetzt worden war. Oder acht Minuten später, als der eingewechselte Dominik Pulina auf der rechten Seite toll angespielt wurde und den gegnerischen Keeper umkurven konnte, der zu schwache Schuß aber knapp vor Linie abgewehrt wurde. Kurz danach köpfte Pulina einen Freistoß von Timm Esser über das Tor. Und danach? Siehe oben: Eine Ecke von links wurde per Kopf zum 3:2 für den 1. FC Köln genutzt, die ETB-Verteidigung stand nur Spalier. Großartig dann die Reaktion der Schwarz-Weißen: Die Mannschaft zeigte sich kaum geschockt, offenbarte vielmehr den unbedingten Willen, nicht zum dritten Mal mit leeren Händen dazustehen. Schon ein toller Lattenschuß von Fabio Di Gaetano hätte den Ausgleich bedeuten können, als er nach einem von Steffen Herzog eingeleiteten Angriff "abzog", andere Gelegenheiten folgten - auf beiden Seiten. Drei Minuten vor dem Abpfiff sah es dann nach der Entscheidung aus, doch Max In der Beek verhinderte mit einer Glanzparade das 4:2. So blieb der starke ETB trotz Kölner Chancen im Spiel, und nachdem Julian Kray und erneut Fabio Di Gaetano weitere gute Ausgleichsmöglichkeiten verpaßt hatten, fiel in der vorletzten Spielminute doch noch der hochverdiente und vielumjubelte Ausgleichstreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Hassan Arrouchdi.

Fazit: Der ETB zeigte spielerisch eine sehr gute Leistung, das gilt - auch wenn nicht alle Spieler im Bericht namentlich erwähnt werden - ausnahmlos für alle eingesetzten Akteure. Daß es kämpferisch nichts zu bemängeln gab, sollte - wie heute - selbstverständlich sein. Und die gezeigte Moral der Truppe kann man nur als "großartig" bezeichnen. Die U15 ist in der Regionalliga angekommen.

Weiter geht es in einer Woche mit einem Heimspiel gegen den FC Hennef 05, Anstoß ist am Samstag um 15.00 Uhr im Stadion Uhlenkrug (Rasenplatz). Mannschaft und Trainer würden sich in diesem mutmaßlichen "Duell auf Augenhöhe" über Unterstützung von den Rängen freuen. Was der "kleine ETB" in dieser Liga leistet, verdient großen Respekt - und ist heute verdientermaßen mit "Zählbarem" belohnt worden.

ETB: In der Beek - Piljic, Sagurna, Esser, Götze - Peterburs (49. Pulina), Kilav, Kray, Strenger (59. Aras) - Di Gaetano, Herzog (65. Arrouchdi)

Tore: 1:0 (7.), 1:1 (31.) Strenger, 1:2 (34.) Herzog, 2:2 (38.), 3:2 (61.), 3:3 (69.) Arrouchdi

Zuschauer: 60


       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «