24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

22.10.2011 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Regionalliga:
ETB - FC Schalke 04 0:1 (0:1)
C1 hält sich wacker

Als haushoher Favorit hatte sich die U15 des FC Schalke 04 am Uhlenkrug angekündigt. Sehen konnte man von dieser Favoritenrolle allerdings nur wenig. Freilich, Schalke gewann am Ende 1:0 – aber wie! Ein Abseitstor, dazu noch zwei magere Chancen. Mehr brachte die Mannschaft von Willi Landgraf und Uwe Scherr nicht zustande – weil es der ETB nicht zuließ.

Das Trainergespann um Markus Sandach hatte die U15 sehr defensiv ins Spiel geschickt. Vor der Viererabwehrkette sollten mit Hendrik Sagurna, Dogan Aras und Emre Kilav gleich drei defensive Mittelfeldspieler für Sicherheit sorgen. Mit Erfolg: Schalker Offensivaktionen versandeten regelmäßig in der vielbeinigen ETB-Abwehr. Vereinzelte Eckbälle waren ausnahmslos eine sichere Beute für Torwart Max in der Beek.

Auf der anderen Seite setzte der ETB die Schalker Defensive gezielt unter Druck und provozierte so haarsträubende Fehlpässe. Gleich dreimal konnte sich die U15 in solchen Situationen gefährlich in Szene setzen: Den Anfang machte Julian Kray, der leider frühzeitig ausgewechselt werden musste. Nachdem er sich den Ball ergaunert hatte, lief Kray zentral auf’s S04-Tor zu, übersah dabei allerdings den besser postierten Fabio di Gaetano und zog überhastet ab (12.’). Eine Viertelstunde später profitierte Dogan Aras von einem Fehlpass der Knappen, doch sein 20-Meter-Schuss war zu ungefährlich. Kurz darauf Ballgewinn durch Fabio di Gaetano, der zu einem seiner typischen Dribblings ansetzte und schlussendlich Aslan Nadojan anzuspielen versuchte. Leider brachte ein Schalker sein Bein dazwischen.

Von S04 war außer einer Einzelaktion von Paul Stieber bis dahin nichts zu sehen gewesen. Doch dann unterlief Dogan Aras ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld. Schalke beförderte das Leder sogleich in den Strafraum, wo gleich zwei Königsblaue im Abseits standen. Das Schiedsrichtergespann um den blutjungen Referee Herzig sah es anders, und Ramazan Colak netzte zum 0:1 ein. Ein wenig verdienter und völlig überraschender Halbzeitstand am mit gut 100 Zuschauern prächtig gefüllten Uhlenkrug.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Der ETB erspielte sich ein leichtes Übergewicht, hatte mehr und bessere Chancen, traf aber nicht. Gelegenheiten zum Ausgleich boten sich Fabio di Gaetano, der aus fünf Metern das Leder nicht voll erwischte (50.’), Aslan Nadojan, der von Hendrik Sagurna bedient in Rücklage geriet (52.’), und Emre Kilav, dem durch Niklas Strengers Verlängerung mit der Fußspitze ein Kopfball ermöglicht wurde (62.’). Die beste Gelegenheit hatte Dominik Pulina eine Minute zuvor vergeben: Der überall zu findende Fabio di Gaetano verlagerte das Spiel auf die rechte Außenbahn, die Flanke kam, und Dominik Pulina stand plötzlich frei vor dem Schalker Kasten. Die Knappen bekamen wie so oft noch ein Bein dazwischen – wieder kein Tor.

Für die Schlussphase wurde sogar noch Hendrik Sagurna in den Sturm beordert, doch auch das brachte nichts mehr ein. 0:1 gegen eine Schalker Mannschaft, die nur das Allernötigste getan hatte.

Wenngleich das Ergebnis der U15 nicht weiterhilft, kann sie doch auf die gezeigte Leistung aufbauen: Alle Mannschaftsteile machten einen guten Eindruck, waren taktisch diszipliniert und technisch ansehnlich. Herauszuheben sind Torwart Max in der Beek, der über 70 Minuten die nötige Gelassenheit ausstrahlte und immer dann zur Stelle war, wenn S04 doch einmal durchkam, sowie Spielmacher Fabio di Gaetano, der durch seine Quirligkeit für ordentlich Alarm in der gegnerischen Abwehr sorgte.

Weiter geht es für die ETB U15 am 12.11. beim VfL Bochum 1848.

ETB U15: in der Beek – Syala, Piljic, Esser, Götze – Kilav (70.’ Arrouchdi), Aras, Sagurna – Kray (18.’ Pulina), di Gaetano (63.’ Huth) – Aslan Nadojan (53.’ Strenger).

Tore: 0:1 (35.’) Colak / -

Zuschauer: 100

Bilder von Spielervater Siegfried Peterburs sind hier abrufbar.
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «