19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

09.03.2013 / cso Mobilansicht
B-Junioren-Leistungsklasse:
SuS Niederbonsfeld - Heisinger SV 2:5 (0:0)
Der erste Sieg für den Blog in 2013.

Lässt man den Ausflug zum Eishockey außer Acht, hatte der Schreiber dieser Zeilen im neuen Jahr 2013, das nun auch schon in seinen dritten Monat geht, noch keinen Sieg eines seiner Teams gesehen – und davon gibt es bekanntlich in jedem Spiel genau eines. Bei dem kurzen Hoppingspaziergang zum U17-Kreisleistungsklassen-Spiel Niederbonsfeld gegen Heisingen stand die Überlegung an, welchem Team der Blog eigentlich die Daumen drücken sollte: SuS Niederbonsfeld, dem sympathischen Club vor der eigenen Haustür? Oder doch dem HSV, dessen Defensivspieler Lukas Brachaczek der Hauptgrund des Ausflugs war? Am Ende siegte die soziale über die geographische Nähe, und das war auch gut so.

Das Spiel des Tabellenvorletzten gegen den Siebten begann gleich sehr schwungvoll mit vielen gefährlichen Situationen auf beiden Seiten: Der Heisinger SV setzte mit einem Freistoß von Janek Trissler ein erstes Ausrufezeichen; SuS Niederbonsfeld antwortete mit einem Schuss von Michel Kemmann, der vom Pfosten an den Rücken des HSV-Keepers Niklas Hirsch und von dort ins Toraus irrlichterte. Die nachfolgende Ecke nahm Jonas Alte-Teigeler per Kopf ab, doch Elias Windscheid klärte auf der Linie. Die nächsten Gelegenheiten hatte wieder der Gast: Pascal Gründer zog einen Distanzschuss knapp am linken Pfosten vorbei; Jerome Buchaliks Kopfball wurde mit vereinten Bonsfelder Kräften kurz vor der Linie gestoppt; Hendrik Heyer hämmerte den Ball aus fünfzehn Metern an den Innenpfosten.

Nach einer Viertelstunde schien das Offensivfeuerwerk auf beiden Seiten jedoch vorläufig abgebrannt, und das Spiel wurde mehr und mehr zerfahren. Erst kurz vor der Pause weckte Heisigens Stürmer Janek Trissler mit einem erneuten Pfostentreffer die Akteure aus ihrer Lethargie, und schon wenig später musste Niederbonsfelds Schlussmann Lukas Jüsgen gegen Nico Beckmann, der sich zuvor schön gegen SuS-Kapitän Anton Köring durchgesetzt hatte, per Fußabwehr das fällige 0:1 verhindern.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der HSV weiter die Schlagzahl und wurde prompt belohnt: Sebastian Conze trieb einen flüssigen Spielzug über die rechte Seite und bediente Janek Trissler, der aus guter Position heraus den Abschluss suchte. Jüsgen klärte zur Ecke, die Pascal Gründer dann aber punktgenau auf Innenverteidiger Jerome Buchalik zirkelte – 0:1. Nach einem Foul von Mirko Bacic an Marko Onucka hatte Gründer schon zwei Minuten später die Gelegenheit, per Strafstoß auf 2:0 zu erhöhen, traf aber einmal mehr nur den Pfosten.

Schlag auf Schlag ging es weiter: Bonsfelds Linksaußen Lars Rittermeier provozierte um ein Haar ein Eigentor von Leonhard Groh und Marius Voßmann; Pascal Gründer schloss den Gegenangriff aus abseitsverdächtiger Stellung zum 2:0 für Heisingen ab; eine Zeigerumdrehung später hob Jonas Alte-Teigeler einen Freistoß aus über dreißig Metern über Freund und Feind hinweg zum Anschlusstreffer in die Maschen; wieder sechzig Sekunden später traf Beckmann für den HSV die Latte; Gründer und Buchalik wiederholten die Eckball-Situation zum ersten Treffer – 3:1; Sebastian Conze verkürzte unfreiwillig per Eigentor auf 3:2; Beckmann und Gründer kombinierten sich zum 4:2; HSV-Keeper Niklas Hirsch zeigte gegen Alexander Hoffmann eine Glanzparade. Erst Nico Beckmann und Pascal Gründer, die sich acht Minuten vor Schluss abermals zum Torerfolg kombinierten, sorgten mit dem 5:2 für die Entscheidung. Lukas Brachaczek hätte mit einem gefühlvollen Drehschuss fast noch das halbe Dutzend voll gemacht, verpasste das Lattenkreuz aber um Millimeter.

Verglichen mit den B-Jugend-Bundesliga- und Niederrheinliga-Spielen, die der Blog sich sonst ansieht, war das technische Niveau der Begegnung an der Kohlenstraße selbstredend überschaubar, großen Spaß hat der Ausflug bei strömendem Regen aber trotzdem gemacht: Weil viel passierte, und weil der Blog endlich seine Seuche losgeworden ist.

SuS Niederbonsfeld U17: Jüsgen - Schäfer (41.´ Heemann), Köring, Wieschermann (46.´ Schäfer/ 68.´ Kleeberger), Bacic - Kamrad, Alte-Teigeler, Heinenberg, Rittermeier - Hoffmann, Kemmann.

Heisinger SV U17: Hirsch - Conze (69.´ Windscheid), Voßmann (53.´ Brachaczek), Jerome Buchalik, Themsfeldt (22.´ Groh) - Windscheid (41.´ Onucka), Beckmann, Gründer, Karabaev (35.´ Justin Buchalik) - Heyer, Trissler (69.´ Karabaev).

Tore: - / 0:1 (47.´) Jerome Buchalik, 0:2 (53.´) Gründer, 1:2 (54.´) Teigeler, 1:3 (56.´) Jerome Buchalik, 2:3 (59.´/ ET) Conze, 2:4 (65.´) Gründer, 2:5 (73.´) Gründer.

Bes. Vorkommnis: Gründer verschießt FE (49.´).

Schiedsrichter: Tobias Neumann (SV Burgaltendorf)

Zuschauer: 25


       
       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «