17.11.2018: Rot-Weiss Essen - SV Rödinghausen (cso bringt zwar kein Glück mehr, ist aber erneut eingeladen)
Mobil

Grounds

2018/2019 (68)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1193)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

31.10.2018 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Kreispokal Essen:
DJK Adler Union Frintrop - Essener SC Preußen 12:0 (3:0)
Schützenfest für Adler U15

Anders als jüngst die erste Herrenmannschaft nahmen die C-Junioren von Adler Frintrop ihre Aufgabe im Kreispokal sehr ernst und setzten sich souverän gegen den klassentieferen ESC Preußen durch.

Trainer Patrick Theisen hatte hinsichtlich seiner Aufstellung Abstand von Experimenten genommen und die angestammte Formation aus der Leistungsklasse auf den Platz geschickt. Zurück im Team war allerdings Linksaußen Hoffi, der sich nach langer Zwangspause mit einer starken Leistung nahtlos einfügte. Sein Vorstoß war es dann auch, der Adler den Führungstreffer einbrachte: Nachdem der erste Ball verloren gegangen war, blieb Bosko stehen und lauerte auf den zweiten. Diesen bekam er auch prompt und verwertete ihn zum 1:0. ESC-Preußen-Trainer Andreas Schulte regte sich hier erstmals lautstark über die schlechte Abseitsfalle seiner Abwehr auf, und auch beim 2:0 durch Jasper war Vorlagengeber Bosko zwar alleingelassen, nicht aber abseits gestellt worden. Adler spielte fortan etwas kopflos, ließ Chancen liegen und machte überhastet oft zu wenig aus seinen Freiräumen im Mittelfeld. Zweimal konnte sich zudem Preußens Linksaußen Elliott mit großem Geschwindigkeitsvorteil durchsetzen. Glück für Adler: Beim ersten Mal entschied der vor allem in puncto Abseits hervorragende Schiedsrichter Alaa Aldeen Hijazi auf Stürmerfoul, beim zweiten verhinderte Frintrops Schlussmann Friedrich den Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause - die Adler-Bank hatte ihre glücklosesten Schützlinge bereits ausgewechselt - brachte Mike einen Querpass Jaspers von rechts zum 3:0 im Tor unter und sorgte für eine entspanntere Halbzeitpause, die beide Teams trotz nass-kalter Witterung auf dem Platz verbrachten.

Der zweite Durchgang geriet dann zu einem reinen Scheibenschießen auf das Tor des ESC Preußen. Eule eröffnete den Reigen nach starkem Einsatz an der rechten Außenlinie, bevor Hoffi im Anschluss an einen Eckball mit einem Lupfer das 5:0 erzielte und den Gästen damit jede Motivation nahm. Nur Torwart Leon warf sich noch mustergültig in jeden Schuss und verhinderte manch Gegentreffer, während seine Vorderleute die Adler C1 weitgehend teilnahmslos gewähren ließen. Neben dem auch als Vorbereiter brillierenden Hoffi trafen die Verteidiger Arthur und Chris, sowie - gleich doppelt - Spielmacher Noah, Stürmer Bosko und der eingewechselte Gerrit, bis das Dutzend voll war.

Im Viertelfinale reisen die U15-Adler nun zum ESC Rellinghausen 06; gespielt wird voraussichtlich am 17.11.2018.

Adler U15: Friedrich - Jason, Arthur, Niklas, Chris - John, Eule - Jasper, Noah, Hoffi - Bosko. Eingewechselt: Giuliano, Mike, Gerrit.

Tore: 1:0 (8.´) Bosko, 2:0 (9.´) Jasper, 3:0 (27.´) Mike/ 4:0 (39.´) Eule, 5:0 (42.´) Hoffi, 6:0 (48.´) Hoffi, 7:0 (52.´) Arthur, 8:0 (54.´) Gerrit, 9:0 (61.´) Noah, 10:0 (64.´) Bosko, 11:0 (69.´) Noah, 12:0 (70.´+1) Chris.

Schiedsrichter: Alaa Aldeen Hijazi (Essen)

Zuschauer: 25
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Hannes Wolf «
» Markus Reiter «
» Stefan Janßen «
» Sebastian Selke «
» TuS Helene Essen «
» ETB U23 «
» Fanbus «
» Michael Wurst «
» Nachwuchsspielereltern «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «