24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

21.10.2012 / cso Mobilansicht
B-Junioren-Bundesliga:
Rot-Weiss Essen - Rot-Weiß Oberhausen 1:1 (0:0)
Viel Gebolze - Teil I

Ein Schiedsrichtergespann aus Niedersachsen, vier Sanitäter mitsamt Rettungswagen am Spielfeldrand, zwei Videokameras, ein perfekt präparierter Rasenplatz und ein Stapel Mannschaftsaufstellungen für alle Interessierten. Professionell kommt sie daher, die B-Jugend-Bundesliga West. Auch das Zuschauerinteresse war, zumindest bei diesem Revierderby, beachtlich: Gut 120 Fußballanhänger, darunter auch viele ETBer, die für das anschließende Stadtderby in der Niederrheinliga gekommen waren, füllten die Ränge an der Seumannstraße.

Alles, was ihnen fortan aber auf dem Rasen geboten wurde, war schwere Kost. Gerade in der ersten Hälfte häuften sich Stockfehler, Stolperer, Ausrutscher und Fehlpässe auf beiden Seiten. Geschlagene sechzehn Minuten dauerte es, bis es endlich so etwas wie Torgefahr gab: Mehrere RWO-Verteidiger traten über das Leder, und plötzlich stand RWE-Kapitän Devin Müller frei vor dem Tor; doch der Ball wurde etwas zu lang für einen kontrollierten Versuch.

Drei Zeigerumdrehungen später dezimierte sich Oberhausen durch eine Dummheit selbst: Daniel Leyting grätschte Nico Lucas an der Mittellinie brutal um – Rot. Auch gegen zehn Mann kam RWE aber nicht richtig zum Zug. Wenn überhaupt, gab es nur über links, wo der agile Außenverteidiger Till Schumacher seine Kreise zog, flüssige Aktionen. Meist war zudem Eren Elbüstü im Sturmzentrum auf sich alleine gestellt; Bereitschaft zum Aufrücken? Fehlanzeige.

Erst in der Nachspielzeit kombinierten sich Robin Wolters und Eren Elbüstü einmal ansehnlich vor das RWO-Gehäuse, doch Elbüstü traf bloß die Latte. Für ihn war das zugleich auch die letzte Aktion, denn RWE-Trainer Damian Apfeld brachte zur zweiten Hälfte Alessandro Tomasello als Stürmer. Eine gute Wahl: Oberhausen bekam den Ball kurz nach Wiederanpfiff nicht aus dem Strafraum, und aus dem Gewühl heraus netzte ausgerechnet Tomasello zum 1:0 ein.

Unverständlicherweise zog sich Rot-Weiss Essen anschließend mehr und mehr zurück und leistete sich vor allem in Person des Rechtsverteidigers Justin Mingo und des Sechsers Devin Müller taktische Undiszipliniertheiten. Folge war ein guter Versuch von Marco Quattroventi, den RWE-Torwart Tim Wiesner nur mit Mühe vor der Linie stoppen konnte. Während das RWE-Betreuerduo sich an der Seitenlinie die Stimme heiser schrie, stellten sich ihrer Spieler immer tiefer in die eigene Hälfte, bis zehn Minuten vor Schluss die Strafe folgte: Wieder durfte Quattroventi aus der Distanz schießen, und diesmal war gegen den traumhaft gezirkelten Ball kein Kraut mehr gewachsen – Ausgleich.

Quattroventi freute sich wie ein Schneekönig und entledigte sich seines Trikots. Ein Fehler, denn neun Minuten später musste er nach einem zwingenden taktischen Foul als zweiter Oberhausener vorzeitig vom Platz. Trotz doppelter Unterzahl war RWO am Ende dem Sieg näher als die favorisierten Essener, die sich noch auf dem Platz einige deutliche Worte zu ihrer Leistung anhören mussten.

Auch das zweite B-Jugend-Derby konnten die Rot-Weissen heute nicht gewinnen. Die ETB U17 siegte mit 3:1 über die Rote U16, doch da war der Blog schon auf dem Weg nach Uellendahl zum zweiten Akt des Bolz-Tages.


RWE U17: Wiesner - Mingo, Akcapinar, Hahne, Schumacher - Müller, N. Lucas - Brahimi (56.´ Staschik), Özbayrak (72.´ Ünacan), Wolters - Elbüstü (41.´ Tomasello).

RWO U17: Schlüter - Bojic, Thyret, Wykrota, Musija - Quattroventi, Lahav - Leyting, Alaz (26.´ Ayaz), R. Lucas (80.´ Cörüt) - Galoska (75.´ Espenhahn).

Tore: - / 1:0 (44.´) Tomasello, 1:1 (70.´) Quattroventi.

Rot: Leyting (19.´/ grobes Foulspiel).

Gelb-Rot: Quattroventi (79.´/ Trikot-Ausziehen + Foulspiel).

SR: Patrick Brandt (FC Rastede)

Zuschauer: 120


       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «