Mobil

Grounds

2018/2019 (52)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1177)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

09.10.2018 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Kreisleistungsklasse Essen:
FC Stoppenberg - DJK Adler Union Frintrop 1:7 (1:5)
Kantersieg für U15-Adler

Einen nicht nur in der Höhe überraschenden Auswärtssieg feierte die U15 von Adler Union Frintrop am Dienstagabend im vorgezogenen Meisterschaftsspiel beim FC Stoppenberg. Die von Patrick Theisen trainierte Mannschaft war auf die physisch starken Hausherren bestens eingestelllt und nutzte die Abstimmungsprobleme in der gegnerischen Dreierkette humorlos aus.

Vor allem die hervorragende Chancenverwertung sorgte im Umfeld der Adler-C-Junioren für viel Zufriedenheit: Im Wesentlichen war es nämlich nur die allererste Möglichkeit, die Frintrop nicht hatte nutzen können: André scheiterte mustergültig freigespielt an Torwart Maximilian Beilke, der den Ball noch über die Latte lenken konnte. Es folgten drei Ecken, von denen Adler-Spielmacher Noah die letzte so scharf vor das Tor zirkelte, dass sich Niklas Güth nur noch mit einem Eigentor behelfen konnte. Zwei Minuten später vergab Christian Schestakow den Ausgleich, als er allein vor Adler-Keeper Friedrich über das Tor schoss. Fast alle weiteren Szenen gingen fortan auf das Frintroper Konto: Noah spritzte in eine lässige Abgabe des FCS, legte quer zu André, der nur noch einschieben musste. Jasper erhöhte mit einer Einzelaktion auf 0:3, bevor Boszko gleich zweimal die desorientierte Abwehr der Stoppenberger narrte. Etwas Ergebniskosmetik nahm im direkten Gegenzug noch Christian Schestakow vor; nichtsdestotrotz war der 1:5-Pausenstand eine handfeste Ansage.

Adler verstand sich nach dem Seitenwechsel gut darauf, den FC Stoppenberg weiter zu beschäftigen, ohne dabei ein allzu großes Risiko einzugehen. Boszko gelangen mit einem Heber und einem Sololauf zwei weitere Tore, sodass am Ende ein 1:7 zu verbuchen war, das Frintrop vorübergehend auf Platz 5 der Leistungsklasse befördert. Noch nicht gewertet ist dabei das am Samstag beim Stand von 2:3 abgebrochene Heimspiel gegen den SC Werden-Heidhausen - eventuell bringt der Platzsturm durch einen Werdener Spielervater den U15-Adlern noch weitere Punkte oder zumindest ein Wiederholungsspiel ein.

FCS U15: Beilke - Güth (36.´ Markgraf), Geveler, Sommer - Dreiner, Laux, Schäfer, Sogorski (25.´ Arsenovic), Schestakow - Schamas (17.´ Sperlinger), Özcelik.

Adler U15: Friedrich - Jason, Nico, Niklas, Arthur - Jasper (65.´ Gerrit), Noah, John (58.´ Giuliano), Eule - Boszko, André (54.´ Mike).

Tore: 0:1 (3.´/ ET) Güth, 0:2 (11.´) André, 0:3 (17.´) Jasper, 0:4 (20.´) Boszko, 0:5 (25.´) Boszko, 1:5 (26.´) Schestakow/ 1:6 (47.´) Boszko, 1:7 (50.´) Boszko.

Schiedsrichter: Adrian Fuhrmann (Essen)

Zuschauer: 35
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Markus Reiter «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sebastian Selke «
» TuS Helene Essen «
» ETB U23 «
» Fanbus «
» Michael Wurst «
» Nachwuchsspielereltern «
» TuS 64 Bösinghoven «
» Antonio Molina «
» ... «