15.12.2018: ETB Schwarz-Weiß - SC Union Nettetal (Es kann nur besser werden.)
16.12.2018: Standard Lüttich - SV Zulte Waregem (Putajumperon und cso trotzen dem Winter.)
Mobil

Grounds

2018/2019 (85)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1210)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

02.10.2018 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Kreispokal Essen:
VfL Sportfreunde 07 - SV Burgaltendorf 2:4 (1:3)
Wieder ein Hartplatz weniger

Kurz vor ihrem Eintritt in die Kategorie Lost Grounds besuchte der jüngere Uhltra erst- und vermutlich auch letztmals die Heimstatt des VfL Sportfreunde 07 an der Veronikastraße. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Essen-Rüttenscheid fristet dieser Aschenplatz seit Jahren ein seltsames Dasein zwischen Fahrradtrasse, Gruga-Parkplätzen und fortschreitendem Raumfraß durch Wohnbebauung. Diese ist dann auch der Grund für den baldigen Zapfenstreich an der Veronikastraße, denn die Sportfreunde 07 müssen weiteren Immobilien für Rüttenscheid-affine Besserverdiener weichen. Das Ende des Vereins soll die Aufgabe des eigenen Platzes freilich nicht bedeuten, doch das Finden einer Ausweichlösung ist in der Stadt Essen längst zu einem Politikum geworden.

Die ursprüngliche Idee war es, die Sportfreunde 07 auf die Anlage des Rüttenscheider SC im Walpurgistal auszulagern - ein mittlerweile wirklich schöner, modernisierter Sportplatz im Grünen. Leider befindet sich das Walpurgistal aber jwd, und wirklich viele Parkplätze für die SUV-Mamataxis der Neu-Rüttenscheider gibt es dort auch nicht. Es kam daher der öffentlich geäußerte Gedanke auf, die Sportfreunde 07 an den (dann neugestalteten) Uhlenkrug umziehen zu lassen. Der dortige Platzhirsch ETB Schwarz-Weiß bekam sogleich hektische Zuckungen, muss er doch seine eigene Jugendabteilung aus Platzmangel seit Jahren zum Krausen Bäumchen auslagern. Der Gegenvorschlag der Schwarz-Weißen lautete daher: Sollen die Sportfreunde doch zum Krausen Bäumchen gehen, und der ETB bekommt alle (noch zu schaffenden) Plätze am Uhlenkrug. Das aber wollten die Rüttenscheider nicht, denn die ominöse Bezirkssportanlage liegt ja in Rellinghausen, also ganz woanders. Als letzten Ausweg aus dem Dilemma benannte man die Schillerwiese, doch mit den dort ansässigen, gut vernetzten Freizeit-Leitathleten hatte vor mehr als einem Jahrzehnt bereits der ETB Schwarz-Weiß erfolglos um Asyl gerungen. Die Zukunft des VfL Sportfreunde 07 bleibt demnach auch künftig ein spannender Randaspekt in der Essener Polit-Szene.

Aufhänger für den Uhltras-Besuch an der Veronikastraße war das Kreispokalspiel der Sportfreunde U15 gegen den SV Burgaltendorf. Die auf Kreisebene eine Klasse höher angesiedelten Gäste wurden ihrer Favoritenrolle sofort gerecht und erzielten schon in der fünften Minute das 0:1 durch Linksverteidiger Jan. Nach einem Pfostentreffer durch Stürmer Enes (16.´) erhöhte Florian Mitte der ersten Halbzeit auf 0:2, gab seiner Elf damit aber auch Anlass, den Schlendrian einkehren zu lassen. Die Sportfreunde erspielten sich zwei Ecken von rechts, und Oscar hob den Ball gefühlvoll zum Anschlusstor ins Netz. Kurz vor der Pause blitzte dann die individuelle Klasse des SVA-Linksaußen Alex auf, der mit dem Leder am Fuß schneller als alle Sportfreunde die Linie entlanglief und quer zu Aaron ablegte, der nur noch seinen Fuß hinhalten musste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab die SVA U15 mehrere hundertprozentige Chancen, bevor Alex mit einem verdeckten Schuss aus dem Strafraum die Entscheidung schaffte. Vermeintlich jedenfalls, denn wie zu Beginn wurde Burgaltendorf nun wieder unkonzentriert. Innenverteidiger Timo hatte doppeltes Glück, dass seine Notbremse gegen den gerade eingewechselten Joker Knut nur mit Gelb geahndet wurde und der Sportfreunde-Kapitän den fälligen Elfmeter neben das Tor schoss. Die Gäste bettelten auch weiterhin geradezu um Gegentreffer, doch außer dem humorlos unter die Latte geknallten 2:4 durch Oscar gelang den Hausherren nichts Zählbares mehr.

Im Achtelfinale des C-Junioren-Kreispokals Essen empfängt der SV Burgaltendorf am Reformationstag den Sieger der Partie ESG 99/06 gegen SpVgg. Steele 03/09.

Tore: 0:1 (5.´) Jan, 0:2 (24.´) Florian, 1:2 (27.´) Oscar, 1:3 (35.´) Aaron/ 1:4 (43.´) Alex, 2:4 (67.´) Oscar.

Bes. Vork.: VfL Sportfreunde 07 verschießt FE (55.´).

Schiedsrichter: Fabian Krüger (Essen)

Zuschauer: 25


       
       
     
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Frank Kontny «
» Stefan Janßen «
» Damian Apfeld «
» Tobias Ritz «
» Sven Kersten «
» Serkan Durmaz «
» Sebastian Westerhoff «
» Ramiz Pasiov «
» Paul Voß «
» Ozan Yilmaz «
» Marian Sarr «
» ... «