24.09.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso geht vorher lecker essen)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (30)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1007)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

28.01.2012 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Niederrheinpokal:
FC Remscheid - ETB 1:2 (0:0)
Remscheid - Ein Mythos lebt fort

In früheren Zeiten wusste man als ETB-Fan, dass jeder Ausflug nach Remscheid unweigerlich in einer derben Pleite enden musste. Egal, ob das örtliche Team nun gerade BV Lüttringhausen, BVL Remscheid oder FC Remscheid hieß – die Punkte blieben doch immer im Bergischen Land. Mit dem finanziellen und sportlichen Niedergang des FCR schien allerdings auch der Mythos verblichen: Beim letzten Pflichtspiel der Ersten gab es 2004 beim damaligen (und heutigen) Landesligisten ein ungefährdetes 6:0 im Achtelfinale des Niederrheinpokals.

Ebenfalls im Niederrheinpokal und ebenfalls auf dem Jahnplatz in Lüttringhausen trat nun die ETB U15 gegen den in der Kreisleistungsklasse beheimateten Nachwuchs des FC Remscheid an. Geändert hat sich im Vergleich zu 2004 zunächst einmal die Anlage: Aus einem mindestens 30cm gewölbten Ascheplatz mit eckigen Holzpfosten ist ein moderner Kunstrasenplatz geworden, auf dem die ETB-Regionalliga-Mannschaft ihre technische Überlegenheit eindrucksvoll hätte ausspielen können. Hätte. Denn am Ende kam der ETB nur über den Willen zu einem 2:1-Last-Minute-Erfolg.

Dabei hatte die von Markus Sandach und Kai Hünninghaus trainierte U15 vom Anpfiff des strengen Unparteiischen Helmut Liesch weg klargemacht, wer hier die 1.Runde im FVN-Pokal als Sieger überstehen würde, und rannte zu zehnt in die Hälfte des verdutzten FC Remscheid. Wäre Dominik Pulina auf Zuspiel von Damian Peterburs nach wenigen Sekunden das Führungstor gelungen, hätten die etwa 40 Zuschauer (die Hälfte aus Essen) ein komplett anderes Spiel zu Gesicht bekommen. So aber ging dem ETB, der sich allzu oft in komplizierten Aktionen verzettelte, nach und nach die Linie verloren, und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.

In munterem Wechsel hatten mal die Gastgeber, mal die Schwarz-Weißen das 1:0 auf dem Fuß. Kenson Götze, der sich den Ball in der eigenen Hälfte erkämpft und das Spiel dann über Links nach vorne getrieben hatte, setzte einen Schuss – halb Flanke, halb Torversuch – auf das Netz (12.´). Im Gegenzug verfehlte Yusuf Kaya aus aussichtsreicher Position das Gehäuse; Julian Kray brachte einen Freistoß genau auf den Remscheider Torwart Marlin Kottmann (22.´); Steffen Herzog köpfte nach Flanke von Götze knapp drüber; Damian Peterburs scheiterte mit einem Oberkörper-Versuch aus einem Meter an Kottmann (28.´). Kurz vor der Pause zog der eingewechselte Timm Esser einen lang und länger werdenden Flachschuss knapp am Pfosten vorbei.

Trainer Kai Hünninghaus kam nach dem Pausentee sichtlich genervt aus der Kabine: "Das haben wir uns anders vorgestellt." "Wenn das erste Tor fällt, wird es leichter." "Ja. Wenn." "Zehn Minuten noch, dann ist es soweit." Der Schreiber dieser Zeilen sollte sich irren. Gewaltig.

Während man sich beim ETB noch über eine vergebene Chance des agilen Aslan Nadojan ärgerte, fiel auf der anderen Seite nämlich fast das 1:0 für den FC Remscheid. Michele Buscemi kam so frei zum Zug, dass er nur noch an seinen Nerven scheitern konnte. Zum Glück für den ETB versagten dem wendigen Italiener tatsächlich die selbigen. Im Gegenzug setzte Emre Kilav dann von der Grundlinie Fabio di Gaetano in Szene, doch auch der bis dahin glücklose Fußballfloh konnte die U15 nicht erlösen.

Schlimmer noch, fiel zwei Minuten später endgültig der Führungstreffer für den krassen Außenseiter. Niklas Pick ließ Max Lange von Halblinks keine Abwehrmöglichkeit und den FC Remscheid von der Sensation träumen. Wenig später wäre der Traum beinahe Realität geworden, doch nach einem Riesenbock des U14-Keepers rettete die Latte für den ETB.

Dass das Spiel am Ende nochmals kippte, lag in erster Linie an den Einwechslungen von Emre Kilav und dem für seine 14 Jahre unheimlich weit wirkenden Neuzugang Aaron Frimpong (vorher RWE), die der Hintermannschaft des FCR vor allem ihre körperlichen Grenzen aufzeigten. Nachdem Aaron Frimpong jeweils einmal ans Außennetz geschossen und, vom unermüdlichen Kenson Götze bedient, über die Querlatte geköpft hatte, schloss Emre Kilav zehn Minuten vor dem Ende eine konzertierte Aktion durch die Mitte mit einem trockenen Schuss zum 1:1 ab. Danach setzte die ETB U15 alles daran, die Verlängerung zu vermeiden, und wurde letztlich auch für ihre Mühen belohnt: Sekunden vor dem Abpfiff dribbelte sich Fabio di Gaetano durch eine handvoll Remscheider und hob den Ball gefühlvoll Richtung Tor; der zuvor tadellose Marlin Kottmann verschätzte sich und fiel mit dem Leder in der Hand hinter die Linie – 1:2 und aus.

"Kopf hoch. Wir haben die doch blamiert", versuchte einer von Kottmanns Mitspielern den bedröppelten Pechvogel im Tor aufzumuntern. Der Blog meint hingegen: "Erstens ist der ETB eine Runde weiter. Zweitens hat der ETB schon wieder in Remscheid gewonnen. Das will doch ´was heißen!"


ETB U15: Lange – Syala, Piljic, Aras (21.´ Esser), Götze – Kray, Peterburs, di Gaetano, Herzog (36.´ Nadojan) – Pulina (47.’ Frimpong), Leggo (28.´ Kilav).

Tore: - / 1:0 (47.’) Pick, 1:1 (60.´) Kilav, 1:2 (70.´) di Gaetano.

Zuschauer: 40

Weitere Fotos von Spielervater SP auf der ETB-eigenen Homepage: Klick.


       
       
       
       
       
     
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «