19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
Mobil

Grounds

2017/2018 (28)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1005)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

14.01.2012 / cso Mobilansicht
B-Junioren-Leistungsklasse:
ETB U16 - SC Werden-Heidhausen 3:2 (0:1)
B2 macht es spannend

Der U16 kam am Samstag die Ehre zu, das Pflichtspieljahr 2012 für den ETB Schwarz-Weiß zu eröffnen. Obwohl die Mannschaft, die derzeit punktgleich mit dem Spitzenreiter ESG 99/06 auf dem zweiten Platz der Leistungsklasse rangiert, gegen den SC Werden-Heidhausen klar favorisiert und im Spielverlauf dann auch in allen Belangen überlegen war, tat sich die Elf von Dirk Cosanne doch recht schwer, einen sicheren Sieg nach Hause zu fahren.

Knackpunkt im Spiel der ETB U16 war das frühe – und offenbar völlig unerwartete – Gegentor zu Beginn des Spiels. Der Heidhauser Nico Handrick hatte einen 30m-Freistoß hoch in den Strafraum der Schwarz-Weißen getreten, Innenverteidiger Emil Grothgar stieg empor und verlängerte unfreiwillig mit dem Hinterkopf. Alexander Golz hechtete dem Ball noch hinterher, konnte den Rückstand aber nicht mehr verhindern.

In der Folge agierte der ETB zunächst sehr unschlüssig; das Stellungsspiel war statisch, und vielfach kam kein geordnetes Paßspiel zustande. Folglich hatte die U16 zwar den gesamten Rest der ersten Halbzeit Ballbesitz, konnte aber nur zweimal gefährlich vor das Heidhauser Tor kommen: Zunächst fehlten Cem Cece nach einem schönen Anspiel des auffälligen David Schroven wenige Zentimeter, um vor Torwart Franzen an den Ball zu kommen (15.´); kurz vor der Halbzeit musste sich der Keeper noch einmal ganz lang machen, um einen strammen Schuss von Schroven mit den Fingerspitzen zur Ecke lenken zu können; Emil Grothgars Kopfballverwertung der Ecke ging dagegen weit über das Gehäuse.

Zur Pause war den äußerst wenigen Zuschauern am Hauptplatz der BSA Am Krausen Bäumchen klar, dass es ein schnelles Tor bräuchte, um das Spiel noch in die geplanten Bahnen zu lenken. Die erste Aktion nach Wiederanpfiff gehörte allerdings dem SC Werden-Heidhausen: Marvin Baeck brachte einen Flachschuss auf das ETB-Tor, doch Alexander Golz war auf der Hut. Danach war die einzige Sorge des Schlussmanns, seine Muskeln warm zu halten, denn bis zur 77. Minute befand sich der Ball eigentlich nur noch in der Hälfte des Gastes.

Im Gegensatz zu den ersten vierzig Minuten gab es nun aber auch Chancen im Minutentakt. Nils Etscheid eröffnete den Offensivreigen mit einem Kopfball aus zwei Metern nach Ecke von Schroven. Eine Minute später erlöste David Schroven sein Team dann selbst: Tief angespielt von Cem Cece bewies der Stürmer gute Nerven und netzte abgezockt zum überfälligen Ausgleich ein. Am Führungstor kurz darauf war David Schroven dann ausnahmsweise nicht beteiligt; stattdessen war es Ugur Özgey, der das Spielgeschehen gekonnt auf die linke Angriffsseite verlagerte und Cem Cece in Szene setzte. Cece zog ab und hämmerte das Leder unhaltbar in den rechten Winkel – 2:1. Cece hatte wenig später sogar das 3:1 auf dem Spann, scheiterte von Benno Kapic freigespielt aber aus elf Metern am überragenden Schlussmann des SC Werden-Heidhausen. Bei einer blitzsauberen Kombination von Cece, Schroven und Ugur Gözey, die sich im 16er nach dem Motto "Mach´ Du ihn rein, ich hab´ ihn sicher" anspielen durften, konnte aber auch Franzen nichts mehr ausrichten – 3:1 und die vermeintliche Entscheidung, zumal sich reihenweise weitere Chancen boten: Der eingewechselte Benno Kapic fand gleich dreimal seinen Meister in Franzen, David Schroven traf nur den Pfosten.

Drei Minuten vor Schluss dann die Überraschung: Ein Angriff von Heidhausen, Eckball und Anschlusstreffer durch Marvin Dörnemann (Bild unten). Glücklicherweise war das Spiel aber zuende, bevor sich der Gast darüber klar wurde, wie kurz er vor einem Punktgewinn gestanden hatte.

Mit dem hochverdienten, aber letztlich auch unnötig spannenden Sieg hat sich die ETB U16 endgültig an der Tabellenspitze festgesetzt und kann Anfang Februar mit einem 6-Punkte-Polster zum Verfolger FC Kray fahren.


ETB U16: Golz – Caglar (55.´ Stahl), Grothgar, Özer, Schultheis – Brügge (50.´ Kapic), Etscheid – Gözey, Bendig (53.´ Mulalic) - Schroven, Cece (70.´ Naber).

Tore: 0:1 (10.’/ ET) Grothgar / 1:1 (46.´) Schroven, 2:1 (57.´) Cece, 3:1 (60.´) Gözey, 3:2 (77.´) Dörnemann.

Zuschauer: 10


       
       
       
       
   
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» Benny Christ «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» ... «