16.12.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso fährt alles)
17.12.2017: VC Allbau Essen - SV Bad Laer (cso nutzt die Hildener Weihnachtsfeier auf seine Weise)
Mobil

Grounds

2017/2018 (70)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1047)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

25.11.2017 / cso Mobilansicht
2. Volleyball-Bundesliga Nord Frauen:
VC Allbau Essen - VC Olympia Schwerin 3:0 (25:20, 25:17, 25:23)
Wichtiger Sieg für Borbeck

Anderthalb Jahre ist es her, dass der Blog der Uhltras zum letzten Mal bei den Volleyballerinnen des VC Allbau Essen vorbeischaute. Viel ist seitdem passiert, denn nach dem Aufstieg aus der Regionalliga West war auch die 3. Liga nicht mehr als eine Durchgangsstation für die Auswahl von Trainer Marcel Werzinger. In der aktuellen Saison geht das Team, nur punktuell verstärkt, in der zweigleisigen 2. Bundesliga an den Start. Das Saisonziel kann dabei nur der Klassenerhalt sein - mit einem Etat im niedrigen fünfstelligen Bereich kann Borbeck keine großen Sprünge machen. Grundvoraussetzung für das Gelingen dieses Vorhabens ist es, die sogenannten Pflichtsiege einzufahren, und einer davon war gegen die junge Équipe des VC Olympia Schwerin fest eingeplant. Beim VCO handelt es sich um das Nachwuchsleistungszentrum des Erstligisten Schweriner SC; die minderjährigen Spielerinnen starten mit einer Ausnahmegenehmigung.

Als besonderer Glücksbringer hatte sich Hallenwart Parviz unter die am ungeliebten Samstagabend leider nur etwa 50 Zuschauer gemischt: "Wenn ich da bin, gewinnen die Mädels immer." Der VC Allbau startete dann auch vielversprechend in die Partie, lag zunächst eher knapp vorne, um gegen Mitte des Satzes davonzuziehen. Schwerin gab sich jedoch nicht geschlagen und kämpfte sich wieder auf drei Zähler heran. Am Ende brachte dieses Aufbäumen aber nichts, und Essen sicherte sich den ersten Satz mit 25:20.

Seine stärktste Phase an diesem Abend hatte der VC Allbau Essen im zweiten Satz, als vor allem per Block manch Zähler eingefahren werden konnte. Die durchgängig beruhigende Führung wurde mit der Zeit immer größer, und schließlich hieß es 25:17 für die Borbeckerinnen, aus deren Reihen später die Außenangreiferin Lena Verheyen zum MVP gewählt wurde.

Eine Hand am wichtigen Heimsieg, schlich sich nun jedoch der Schlendrian ein. Vielfach wurde der Ball nach außen zu flach gestellt; zu viele Aufschläge gingen ins Netz. Die Gäste aus Mecklenburg nutzten die Gunst der Stunde, um erstmals in Führung zu gehen und behielten diese bis zwei Punkte vor dem Satzgewinn. Erst dann riss der VC Allbau das Ruder nochmals herum und sicherte sich mit drei Zählern in Folge den makellosen 3:0-Heimsieg.

Trainer Marcel Werzinger hatte nach dem Spiel allerdings schon das nächste wichtige Match im Blick, denn auch gegen den Berlin-Brandenburger SC am Sonntag (16:00 Uhr) soll ein Erfolg her, um das Projekt Klassenerhalt in Gang zu bringen. Der morgen privat verhinderte Blog drückt die Daumen und versucht, die Fußball-Winterpause für weitere Besuche an der Friedrich-Lange-Straße zu nutzen.

VCA: Ferger, Zwingmann, Höke, Wolter, Castiglione, Verheyen. Eingewechselt:Große-Wilde, Jungbauer, Falk, Weichert.

VCO: Erchen, Kaminski, Hartmann, Vogel, Selke, Raatz.Eingewechselt: Krüger, Tochtenhagen, Kindermann.

Schiedsrichter: Björn Sauer (Altenkirchen)/ Thomas Spurzem (Kottenheim)

Zuschauer: 50


       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Christel und Gerd «
» Robin Fechner «
» Marvin Ellmann «
» Predrag Crnogaj «
» Michael Lameck «
» Heiko Mertes «
» Miroslav Modrcejewski «
» Oliver Nözel «
» Dennis Oertgen «
» Manfred Rummel «
» Carl Wilson «
» ... «