22.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - Cronenberger SC (cso)
Mobil

Grounds

2017/2018 (50)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1027)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

10.10.2017 / cso Mobilansicht
Kreispokal Essen:
DJK Adler Union Frintrop - TuS Essen-West 1881 0:1 (0:1)
Wenn der Ball nicht ins Tor will

Schon in der 3. Runde des Essener Kreispokals hieß es diesmal Endstation für unserer Bezirksligisten Adler Frintrop: Gegen den klassengleichen TuS 1881 gab es am Dienstagabend eine unglückliche Heimniederlage. Adler war zwar über die gesamten 90 Minuten das spielbestimmende Team, brachte aber viel zu selten den finalen Pass zustande. Wenn dieser doch einmal ankam, scheitete das Team von Matthias Hülsmann zudem meist an 81s Torwartlegende Marco Glenz, dessen unvergleichliches Auftreten alleine das Eintrittsgeld wert war.

Bereits die erste Chance der Partie ging an Adler Frintrop, das sich über Jan Cassola und Yannick Reiners schnell nach vorne kombinierte. Marcel Jankowskis Schuss wurde anschließend zur Ecke geblockt. Nicht viel fehlte auch bei einem Versuch von Fabian Wiegel, der nach einem Doppelpass von Reiners und Jan-Philipp Schäfers in Position gekommen war. TuS 81 hatte gegen die Spielfreude und Einsatzbereitschaft der Gastgeber meist nur das Nachsehen und konnte nur durch einen Freistoß Arkadiusz Brenks Torgefahr heraufbeschwören. Kurz vor der Pause kamen die Westler dann doch einmal über die linke Seite durch, und der früh eingewechselte Arian Kadrijaj hämmerte den Ball kompromisslos in den linken oberen Winkel, wo ihn Cedric Scheffler im Frintroper Tor nicht mehr erreichen konnte.

Der Seitenwechsel brachte keine Änderung in der Spielcharakteristik: Adler lief weiter rastlos an, 81 verließ sich auf Marco Glenz. Einen richtig guten Job machte dieser sechs Minuten nach Wiederbeginn, als Jonas Rübertus einen haarsträubenden Querpass der Westler abfing und nur Glenz´ Spreizschritt den Ausgleich verhinderte. Kurz darauf fischte Marco Glenz eine direkte Ecke Felix Ohters´ kurz vor der Torlinie ab, hatte aber Glück, dass Yannick Reiners´ Nachschuss an seinem Kasten vorbeiging, denn an diesen wäre selbst Glenz nicht mehr herangekommen. Zwanzig Minuten vor Schluss musste Reiners abermals ein Tor erzielen, manövrierte aber auch Ohters´ Querpass von Rechtsaußen nicht an Glenz vorbei in die Maschen. Die letzte Möglichkeit zum Ausgleich vergab Christian Büttner, dessen abgefälschter Schuss am Tor vorbeistrich.

Am Mittwochabend steht für den Blog gleich der nächste Adler-Auftritt im Kreispokal an, wenn die U19 im Wilhelm-Haneke-Stadion auf die SG Kupferdreh-Byfang trifft (19:30 Uhr). Ein besseres Ergebnis als bei den Senioren ist durchaus wahrscheinlich.

Adler: Scheffler - Rübertus, Geiger (73.´ Rustemeyer), Brand (58.´ Toepelt), Cassola - Wiegel, Büttner, Grzenia, Jankowski (14.´ Schäfers) - Ohters, Reiners.

TuS 81: Glenz - Özer (46.´ Christoph), Piljic, Bartsch, Altunel (30.´ Kadrijaj) - Kheloufi Moulay (73.´ Pommer), Kirschstein, Harb, Zurmühlen - Nawzad, Brenk.

Tore: 0:1 (42.´) Kadrijaj / -

Schiedsrichter: Oguz Öztas (Rot-Weiss Essen)

Zuschauer: 50
[ zurück ]
Unser Wiki
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» ... «