22.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - Cronenberger SC (cso)
Mobil

Grounds

2017/2018 (50)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1027)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

21.09.2017 / cso Mobilansicht
A-Junioren-Kreispokal:
DJK Adler Union Frintrop - SV Borbeck 1893/1909 11:0 (5:0)
Scheibenschießen

Einen Saisonauftakt nach Maß legte die A-Jugend von Adler Frintrop hin: Nach zwei überzeugenden Siegen in der Leistungsklasse löste das Team von Trainer Stefan Goralski auch seine Pflichtaufgabe im Kreispokal professionell. Das Tempo, das Adler mit und ohne Ball anschlug, war für den klassentieferen SV Borbeck vom Anpfiff weg zu hoch, sodass die Gäste fast immer nur Zuschauer waren und mit elf Gegentoren am Ende noch gut davonkamen.

Den Torreigen am Frintroper Wasserturm eröffnete Außenstürmer Max mit einem Sololauf über die rechte Flanke. Kurz darauf ahmte Basti die Situation auf Linksaußen nach und erhöhte auf 2:0 für Adler Union, das sich weiter häuslich in der Hälfte des SV Borbeck einrichtete. Nur einmal gab es nach einem Fehlpass die Konterchance für den Außenseiter, doch Frintrops Torwart Nils kam noch vor dem abseitsverdächtig freistehenden Abdul Wahab Amini zum Ball. Dieser kurze Schreckmoment tat der Spielfreude der Adler U19 allerdings keinen Abbruch, sodass Simon G. mit einem schönen Distanzschuss in den rechten Winkel alsbald für die Vorentscheidung sorgte. ZM Elias setzte sich anschließend mit gleich drei Torvorlagen am Stück in Szene; es trafen Liam, Simon G. und - schon in der zweiten Hälfte - Max.

Lukas G.s Drehschuss zum 7:0 war dann für eine Viertelstunde der letzte Treffer. Bei Adler kamen in dieser Phase zwei neue Spieler für das zentrale Mittelfeld auf den Platz, die sich alsbald aber auch einspielten, sodass der zuvor mehrfach glücklose Mittelstürmer Simon W. noch zu seinem langersehnten Treffer kam. Der eingewechselte Philipp besorgte vom Elfmeterpunkt das 9:0. Das vorangegangene Foul an Veith war, auch das muss angemerkt werden, kein böses, wie auch die übrigen Aktionen des hoffnungslos unterlegenen SV Borbeck stets fair blieben. In der Schlussphase schraubten Linksverteidiger Jacob und Liam das Ergebnis noch in zweistellige Höhen.

Kein so deutliches Ergebnis ist für die nächste Pokalrunde zu erwarten, in der die Nachwuchsadler bei der SG Kupferdreh-Byfang gastieren; vorläufiger Termin ist der 11.10.2017.

Nachtrag: Adler Frintrop veröffentlicht die Namen seiner U19 nicht, um die Spieler ein wenig vor Anfragen anderer Vereine zu schützen. Der Schreiber dieser Zeilen hat an diesem Abend gesehen, dass diese Befürchtung nicht gegenstandslos sein dürfte, und belässt es in diesem Blog daher trotz Insiderwissen bei den Vornamen.

Adler U19: Nils - Killer, Veith, Jacob - Max, Lukas G. (49.´ Lucas S.), Elias (49.´ Felix), Basti - Simon G. (65.´ Philipp), Simon W., Lucas T. (22.´ Liam).

SV Borbeck U19: Weidmann - Ayissou, Crämer, Melchers, Smolka - Rogalla, Ruhrus, Szymaniak, Yaghoubi - Jashari, Amini.

Tore: 1:0 (7.´) Max, 2:0 (14.´) Basti, 3:0 (25.´) Simon G., 4:0 (30.´) Liam, 5:0 (34.´) Simon G./ 6:0 (47.´) Max, 7:0 (48.´) Lukas G., 8:0 (61.´) Simon W., 9:0 (71.´/ FE) Philipp, 10:0 (82.´) Jacob, 11:0 (90.´) Liam.

Schiedsrichter: Abdelhak Fachtali (Essen)

Zuschauer: 45
[ zurück ]
Unser Wiki
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» ... «