24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
25.11.2017: VCA Essen - VCO Schwerin (cso schaut beim Volleyball vorbei)
Mobil

Grounds

2017/2018 (65)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1042)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

02.10.2011 / cso Mobilansicht
A-Junioren-Niederrheinliga:
VfB Frohnhausen - ETB 1:2 (0:2)
Hauchdünner Derby-Sieg für die A-Jugend

Als Schiedsrichter Marcel Schuh das A-Jugend-Schlagerspiel zwischen dem VfB Frohnhausen und dem ETB Schwarz-Weiß abpfiff, waren außer dem Kassenwart überall nur unzufriedene Menschen zu sehen: Die Frohnhauser haderten mit den Unparteiischen, die ihnen einen Handelfmeter verwehrt hatten, und ihrem eigenen Unvermögen vor dem Tor. Die Schwarz-Weißen ärgerten sich, dass sie fast schon wieder einen sicheren Sieg aus der Hand gegeben hätten.

Die Partie vor gut 100 Zuschauern an der Raumerstraße begann mit einer Schrecksekunde für die Spieler von Björn Hecker. Björn Schraven, vor dem der Schreiber dieser Zeilen bereits nach dem Pokalspiel des VfB gegen die Spvg.Schonnebeck unter der Woche gewarnt hatte, war urplötzlich frei durch, zog seinen strammen Schuss aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Nach dieser Situation spielte dann bis zur Pause nur noch der ETB. Gökhan Turan (6.’) und Freddy Gipper (20.’) zwangen Torben Münning im Tor des Aufsteigers zu spektakulären Paraden. Zwingend war auch der Spielzug vor dem Führungstor für den ETB: „Ötzi“ Akcapinar flankte auf Stephane Mbappe Kong; der köpfte einem Frohnhauser an den Arm; der Schiedsrichter-Assistent hob seine Fahne, und es gab Elfmeter für die Lackschuhe! Stephane Mbappe Kong ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und münzte sie in das hochverdiente 1:0 um.

Kurz nach einer fünf(!)fachen Torchance durch Turan, Alex Brefort, Felix Clever, Akcapinar und wieder Clever, die aus dem einzigen Moment der Unordnung im Spiel der Frohnhauser kein Kapital schlagen konnten, fiel dann das zweite Tor: Turan spielte sich auf Rechts durch, bediente Tim Seidel in der Mitte, und der hatte keine Mühe, das Kräfteverhältnis auch im Ergebnis zu manifestieren. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hätten Seidel und Turan – diesmal mit vertauschten Rollen – sogar noch auf 3:0 erhöhen können.

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf die hochüberlegene ETB U19 somit unmittelbar nach Wiederanpfiff der Anschlusstreffer durch einen Sonntagsschuss von Marcel Zimmermann über Keeper Dave Mölenkamp hinweg. Sichtlich angeknockt taumelte die ETB A1 nun eine Weile dem Ausgleichstreffer entgegen und hatte großes Glück: Ein Tor von Zimmermann wurde wegen einer Abseitsstellung von Khaled Ahad nicht anerkannt, ein Handelfmeter verweigert. VfB-Innenverteidiger Luca Campe verzog zudem freistehend aus elf Metern.

Auf der anderen Seite verpassten es die Schwarz-Weißen, das Spiel durch Konter zu entscheiden: Alex Brefort schoss drüber, Dennis Oertgen war gegenüber Torben Münning einen Schritt zu langsam und Joshua Schrovens Volleyabnahme einer Flanke von Gökhan Turan strich am Gebälk des VfB vorbei.

Mit dem ETB hat in diesem hochattraktiven Derby am Ende trotzdem zweifelsohne die bessere Mannschaft gewonnen. Klar ist aber auch, dass sich die U19 nach wie vor schwer mit Gegentoren tut. Vielleicht ist es dieser Sieg gegen den Stadtrivalen, der den Jungs mehr Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben gibt!

Auf der anderen Seite darf der VfB Frohnhausen von sich behaupten, das Beste aus seinen – im Vergleich zum ETB sicher bescheidenen – Mitteln gemacht zu haben. Trotz dreier Niederlagen in Folge sind die Jungs aus dem Essener Westen in der Niederrheinliga angekommen und werden ihre Punkte früher oder später einfahren!

Für den ETB geht es am 9.10. weiter mit einem Heispiel gegen den 1.FC Kleve (11 Uhr, BSA Überruhr). Auf den VfB Frohnhausen wartet zeitgleich das nächste Derby - bei RWE!

VfB Frohnhausen U19: Münning – Schrenk, Patelschick, Campe, Lissouck – Zimmermann (87.’ Diessner), Hafke – Bayram, Schraven – Günes (60.’ Ioannidis), Horn (40.’ Ahad/ 69.’ Donner).

ETB U19: Mölenkamp – Gipper, Kersten, Pascheka, Lenort – Mbappe Kong (55.’ Schroven), Seidel, Clever, Akcapinar (82.’ Kaiser) – Brefort (61.’ Oertgen), Turan (79.’ Lüttgen).

Tore: 0:1 (21.’/ HE) Mbappe Kong, 0:2 (36.’) Seidel / 1:2 (50.’) Zimmermann.

Zuschauer: 100


       
       
       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «